Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markranstädt Das kleine Räpitz geht online – Heimatverein hat Internetauftritt organisiert
Region Markranstädt Das kleine Räpitz geht online – Heimatverein hat Internetauftritt organisiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:05 30.03.2016
Traditionsreich: Das Ringreiten beim Räpitzer Pfingstbier.  Quelle: Foto: André Kempner
Anzeige
Markranstädt

 Landleben heute will der Heimatverein Räpitz mit seiner seit Kurzem neuen Internetseite darstellen. Die Bandbreite reicht dabei von sozialen Beziehungen über Bräuche, Feste und Vereinsleben bis hin zur ländlichen Architektur und zum Gewerbe. „Der Heimatverein Räpitz hat mit der Seite www.raepitz.de ein Bindeglied zwischen all diesen Komponenten geschaffen, die das Leben auf dem Dorf auszeichnen“, so der Vorstand.

13 Vereine und Gruppen in der Ortschaft würden das breite Spektrum der verschiedensten Interessen der Bewohner widerspiegeln. Weiterhin gebe es über 20 Gewerbetreibende. „Alle haben mit der Seite eine Plattform erhalten, über die man sich der ganzen Welt vorstellen und über aktuelle Entwicklungen informieren kann“, so der Vorstand stolz.

Über alle aktuellen Angebote und Veranstaltungen in der Ortschaft gebe es Infos. Wer will, könne aber auch tiefer ins Detail gehen und viel Wissenswertes über Räpitz, Schkölen, Schkeitbar sowie Meyhen und seine Bewohner erfahren.

Gut ein Jahr hätten Mitglieder des Heimatvereins an der Umsetzung der Internetseite gearbeitet. Nach und nach sei die Seite mit Leben gefüllt worden. „So wurde die über 1000-jährige Geschichte der Ortschaft auf die Seite gestellt. Parallel wurden nach und nachein die Vereine und Gruppen ins Boot geholt“, berichtet der federführende Heimatverein. Seit Anfang Dezember sei die Seite online, zum Stichtag 11. Februar hätte bereits der 1000. Besucher die Seite besucht.

Die Arbeit sei noch nicht abgeschlossen, als nächstes Schritt stehe das Füllen der Rubrik Gewerbe an. Erste Firmen seien bereits dabei. Auch die stetige Weiterentwicklung des Designs sei eine Aufgabe, die noch einige Zeit in Anspruch nehmen werde. Der Heimatverein Räpitz sage erst einmal allen Organisatoren und Administratoren Danke, die dazu beigetragen haben, dass dieses Projekt so erfolgreich durchgeführt werden konnte.

Alle Neugierigen seien herzlich eingeladen, die Ortschaft Räpitz nun digital zu besuchen. Ein analoger Besuch lohne sich allerdings auch immer. So zum Beispiel beim 36. Räpitzer Pfingstbier vom 13. bis 16. Mai.

Die Vorbereitungen dafür seien bereits im vollen Gange und auch dieses Jahr warte wieder ein bunter Mix aus neuen und alt-bewährten Programmpunkten. Höhepunkt des traditionsreichen Festes ist immer das Ringreiten. Aber auch Computerspielturniere gab es schon. Die nächste öffentliche Sitzung zur weiteren Vorbereitung des Pfingstbiers findet am 18. April um 19 Uhr im Vereinsraum am Sportplatz Räpitz statt.

Von -tv

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine lokale Initiative hat am Donnerstagabend in Markranstädt demonstriert, mit dabei waren auch bekannte Rechtsextreme. Ein Großaufgebot der Polizei trennte die Gruppe von den linken Gegendemonstranten.

24.03.2016

Ein 34 Meter hoher Funkmast am Ortseingang von Markranstädt? Rund um die Uhr betriebene Kaminholztrockenanlagen an zwei Blockheizkraftwerken in Quesitz? Der Technische Ausschuss lehnte diese Woche diese Vorhaben ab.

24.03.2016

Jahrelang schien bei einer Umgehungsstraße für Markranstädt nichts voranzugehen, jetzt tut sich was: Das Vorhaben der Verlegung der B186 westlich um Markranstädt herum ist in den Entwurf des Bundesverkehrswegeplanes aufgenommen worden.

23.03.2016
Anzeige