Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Das schweißende Klassenzimmer

Das schweißende Klassenzimmer

Ein leicht süßlicher Geruch, gepaart mit grau-blauen Nebelschwaden, wehte gestern über den Hof der Mittelschule. Seit Montag sind dort fünf Schüler unter sachkundiger Leitung bei einem Metallworkshop dabei, zwei Kunstwerke für den Hof zusammenzuschweißen.

Voriger Artikel
Prachtexemplar bringt stolze 178 Kilo auf die Waage
Nächster Artikel
„Eher kontraproduktiv“: Spiske zu Amtsantritt, Seebebauung und Spannung in der Stadt

Für den Fotografen legen alle mal Hand an derselben Figur an: Künstler Peter Kärst flext links, Schulsozialarbeiter Björn Bartling ausnahmsweise zur selben Zeit rechts. Lions-Club Präsident Jens-Thorsten Wild schaut im Hintergrund zu.

Quelle: André Kempner

Markranstädt. Bildhauer Peter Kärst, der das Projekt leitete, hatte die zwölf- bis 15-jährigen Jungs am Montag erst in die besonderen Tücken eingewiesen und auch das Aussägen der Silhouetten aus dem fünf Millimeter starken Stahlblech mit dem Plasmaschneider übernommen. Dann ging es daran, die Bleche beidseitig auf die Rahmen zu fixieren.

„Das Schweißen hat mir am meisten Spaß gemacht“, erzählte Jonas (12) gestern. Bei seinem Opa habe er schon mal ein bisschen üben dürfen, sonst aber noch nie so etwas gemacht. Christopher (15) bastelte nebenbei noch einen ganzen Miniatur-Industriekomplex aus Stahlblech samt Schornstein, Mast, Häusern, Dächern und mehr. Wo er das zu Hause hinstellen solle, wisse er allerdings noch nicht, raufte er sich angesichts des etwa ein Quadratmeter großer Stahlgetüms die Haare.

Wohin die Silhouetten-Kunstwerke sollen, ist allerdings schon geklärt. Sie werden künftig den Schulhof bereichern. Ob bis heute Nachmittag zum Ende des Workshops beide fertig werden, ist eher unwahrscheinlich. „Wir müssen die erste Figur noch schleifen, spachteln und bemalen“, erläuterte Kärst. Sonst werde er die zweite Figur bauen und die Jungs könnten bei ihm in der Werkstatt letzte Hand anlegen. Nach der ersten männlichen Figur werde die zweite eher weiblich aussehen, eine werde blau angestrichen, die andere wohl rot.

Die Kunstwerk sehen übrigens ähnlich aus wie die, mit denen die Bahn auf dem Leipziger Hauptbahnhof jahrelang auf Züge hinwies. Eine Kollegin habe seine Silhouetten vor Jahren bei ihm gesehen und gefragt, ob sie die Idee verwenden dürfe, erzählte Kärst.

Schulsozialarbeiter Björn Bartling von der Anerkannten Schulgesellschaft Sachsen (ASG) hatte den Kurs angeleiert, mit Aushängen und mehr auf das außergewöhnliche Ferien-Erlebnis mit Stahl hingewiesen. Gestern schaute auch Jens-Thorsten Wild kurz vorbei. Der Präsident des Lions Clubs Tilia Lipsiensis hatte ein doppeltes Interesse: Der Club unterstützte wie die Firma Dr. Oette Maschinenbauteile Markranstädt den Kurs finanziell. Wild: „Uns geht es aber auch darum, ein bisschen bei der Berufsfindung zu helfen, langfristig den Nachwuchs für das Handwerk zu sichern.“

Jörg ter Vehn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markranstädt
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr