Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markranstädt Der Ball rollt auch beim Kinderfest
Region Markranstädt Der Ball rollt auch beim Kinderfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:40 13.07.2014
Hunderte Besucher säumten gestern den Festumzug zum Kinderfest in Markranstädt. Quelle: André Kempner
Markranstädt

Gesucht wurde nicht nur der Sieger beim Fußballturnier um den Pokal des Bürgermeisters, sondern auch der Erste beim Beachvolleyball-Turnier und beim Tischtennis-Wettkampf.

Auch der Markranstädter Carnevalsclub (MCC) hatte sich auf die Sandplätze gestellt, um beim Beachvolleyball zu punkten. Gegen die Mannschaft aus Dreiskau-Muckern allerdings zunächst ohne Erfolg. "Eigentlich wollten wir wie in den vergangenen Jahren beim Fußball antreten, aber leider haben wir keine komplette Mannschaft zusammenbekommen", sagte Maik Egi vom MCC. Und da der eine oder andere in der Freizeit auch gerne Volleyball spiele, hätten sich vier Leute dafür gemeldet.

Markranstädt. Passend zur Fußball-Weltmeisterschaft rollte und flog am Wochenende auch in Markranstädt der Ball.

Ausgerichtet wurde das Turnier auf den Sandplätzen vom Verein HDBK 2000, der seinen Namen dem Aufruf "Hilfe, der Ball kommt" verdankt und selbst mit zwei Mannschaften antrat und sich zudem erfolgreich nach vorne spielte. "Seit vier Jahren machen wir das schon, um vor allem Jugendliche und Erwachsene zum Fest zu bringen", erklärte Knut Sonnabend vom HDBK.

Beim Fußballturnier ging es ebenfalls hoch her. Für Marcel Brauer vom 1. FC Molle zu hoch, er verletzte sich an der Hand. Zum Glück für ihn, dass der Landesverband vom Deutschen Roten Kreuz gerade hier am Kinder-Becken seine Erste-Hilfe-Station aufgebaut hatte, an der 14 Jugend-Rotkreuz-Gruppen ihre Kenntnisse unter Beweis stellen mussten: Für die Zwölf- bis 16-Jährigen stand am Sonnabend ein Wettbewerb um die beste Jugendgruppe Sachsens an.

"Im ganzen Stadtgebiet gibt es Stationen, die die Jugendlichen bewältigen müssen", erklärte Sandra Depta, die stellvertretende Landesleiterin des DRK. Neben der Ersten Hilfe gebe es Stationen zum DRK-Wissen, zur diesjährigen Kampagne "Klimahelfer" und zu sozialen Themen. Sieger des Landeswettbewerbs wurde die Gruppe aus Dipoldiswalde, gefolgt von den Jugendlichen aus Zwickau auf dem zweiten und aus Auerbach auf dem dritten Platz.

Schiedsrichter bei der Ersten Hilfe war unter anderem Roswitha Pilz vom Kreisverband Freiberg. Sie achtete vor allem darauf, dass die "Verletzten" ruhig und richtig behandelt wurden. "Kleine Abzüge gibt es zum Beispiel dafür, wenn den Patienten nicht gesagt wird, was mit ihnen passiert."

Höhepunkt des diesjährigen Kinderfestes war wieder der große Festumzug. Mehr als 600 Mitwirkende hatten 26 Wagen unter dem Motto "Mit Bücherwurm und Leseratte im Land der Phantasie" geschmückt. Gesäumt wurde der Umzug von hunderten Besuchern, die zudem auch passend zum Weltmeisterschafts-Finale mit Deutschlandfahnen am Straßenrand winkten.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 14.07.2014

Julia Tonne

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wie geht es weiter in der Leipziger Straße nach der angekündigten Vollsperrung ab Ende nächster Woche? Aufgebrachte Einzelhändler machten beim Stadtrat am Donnerstagabend ihrem Unmut über die geänderten Pläne Luft, forderten von der Stadtverwaltung Hilfe.

11.07.2014

Mit andächtigen Worten aus dem Psalm 31.16 ("Meine Zeit steht in Deinen Händen") ist gestern Mittag die neue Altarplatte in der Kulkwitzer Kirche eingebaut worden.

10.07.2014

Zur Eröffnungsveranstaltung gestern früh kamen 600 Kinder zum Musiktheater Firlefanz in die Markranstädter Stadthalle. Bis Sonntagabend zum Höhepunkt des 139. Kinderfestes werden es wohl insgesamt Tausende - und nicht nur Kinder - sein, die das vielfältige Programm zwischen Rummel, Spiel, Sport, Spaß und Kultur nutzen.

10.07.2014