Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markranstädt „Der Kulkwitzer See ist unteilbar“ - Leipziger Stadträte melden sich zu Wort
Region Markranstädt „Der Kulkwitzer See ist unteilbar“ - Leipziger Stadträte melden sich zu Wort
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:50 09.08.2011
Am Kulkwitzer See erholen sich Leipziger, Markranstädter und Auswärtige gleichermaßen. (Archivbild) Quelle: Dirk Knofe
Anzeige
Leipzig

Die Markranstädter Bürgermeisterin Carina Radon (CDU) wolle ein Begehren der Einwohner des Ortes für einen Bürgerentscheid zu dem Plan ablehnen.

Am 11. August werde sich der Markranstädter Stadtrat in einer Sondersitzung mit dem Begehren befassen, heißt es in dem Schreiben weiter. Die Vorlage der Bürgermeisterin dafür sei eindeutig, sie wolle es aus rein formalen Gründen ablehnen.

Die Leipziger Stadträte wollten sich nach eigenen Angaben nicht in das Geschehen in Markranstädt einmischen. Als Mitglieder des gemeinsamen Zweckverbandes geben sie aber zu Bedenken, dass sowohl die Bürger beider Städte als auch auswärtige Besucher des Sees an seiner nachhaltigen Entwicklung Interesse hätten. „Schäden, die aus dem derzeitigen Bebauungsplan hervorgehen könnten – Stichwort Einleitung und Wasserqualität – betreffen nicht nur die Markranstädter.“

Außerdem sei der Wille der Markranstädter Bevölkerung, über den Bebauungsplan selbst zu entscheiden, klar ersichtlich. Schließlich hätten sich in dem Bürgerbegehren innerhalb kurzer Zeit mehr als 20 Prozent für einen Bürgerentscheid ausgesprochen. „Ein Stadtrat ist daher schlecht beraten, das aus formalen Gründen zu verweigern“, schließt die Mitteilung von Ilse Lauter (Linke), Heiko Bär (SPD) und Bert Sander (Grüne).

stb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der im Juni vom Stadtrat verabschiedete Bebauungsplan für das Westufer des Kulkwitzer Sees hat in Markranstädt hohe Wellen geschlagen. So kämpft die Bürgerinitiative "Pro Kulki" mit einem Bürgerbegehren gegen die in einem Teil des Areals geplante Wohnbebauung.

09.08.2011

„Wenn Markranstädter feiern, scheint die Sonne“. Die Sprecherin des Markranstädter Wirtestammtisches, Claudia Zschoch, ist am Samstagmittag in ihrem Optimismus durch nichts zu erschüttern.

07.08.2011

Mehr als 100 Lieder hat der Gemischte Chor Räpitz in seinem Repertoire – für einen Verbund von Laiensängern ist das eine enorme Zahl. Aber auch nicht verwunderlich, schließlich besteht die Chorgemeinschaft nun schon seit 90 Jahren, die meisten Mitglieder sind ihm seit Jahrzehnten treu.

05.08.2011
Anzeige