Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
"Die Stimmung ist hervorragend"

"Die Stimmung ist hervorragend"

Rund 1400 Markranstädter Kinder und Jugendliche sind gestern Vormittag im Stadion am Bad für den guten Zweck gelaufen und haben im ersten Jahr nach dem Ausstieg von Peter Escher bewiesen - es geht weiter.

Voriger Artikel
Toilettenhaus am Kulkwitzer See wird erst nach der Badesaison fertig
Nächster Artikel
Detlef Kolloff wehrt sich: "Die Firma Metcera ist kein Dealer"

Startschuss für den neuen Markranstädter Spendenlauf: Die Jüngsten aus den Kitas flitzen um die Wette.

Quelle: André Kempner

Markranstädt. Wie berichtet, hatte der MDR-Mann 2014 nach zehn Jahren seine Stiftung und den nach ihm benannten Spendenlauf in Markranstädt, bei dem seit 2005 insgesamt rund 130 000 Euro von Kindern für krebskranke Kinder gesammelt wurden, aufgegeben.

"Die Stimmung ist hervorragend. Die Laufbedingungen sind nach dem Ende der Hitzewelle heute ja auch ideal", freute sich Sportlehrer Lars Eberlein von der Oberschule. Er gehört zum neuen Organisationsteam, das sich als Gemeinschaftsprojekt von Oberschule und Gymnasium versteht und sich mit beiden Schulleitern, Lehrern, Eltern und Schülern breit aufgestellt hat.

Der Startschuss fiel um 8.30 Uhr im Beisein von Bürgermeister Jens Spiske (Freie Wähler). Die Jüngsten aus den Markranstädter Kitas rannten um die Wette. Je 30 Minuten galt es danach für Grund- und Oberschüler sowie Gymnasiasten durchzuhalten. Höhepunkt des Markranstädter Spendenlaufs waren aber wie immer die Staffelläufe von Oberschülern und Gymnasiasten.

"Jede Klasse schickt ihre zehn schnellsten Läufer, die jeweils eine Stadionrunde á 400 Meter bewältigen müssen. Die schnellste Klasse jeder Jahrgangsstufe bekommt einen Wanderpokal", erklärte Eberlein das Prozedere. Immerhin 34 Klassen beteiligten sich. Zudem traten - auch das eine Tradition der Peter-Escher-Läufe - wieder Gäste von der Polizeischule Leipzig, Lehrerstaffeln von Oberschule und Gymnasium, eine Rasthausstaffel sowie Vertreter der Freien Schule Lützen an.

Neu war diesmal, dass die Schüler entscheiden konnten, für welches der beiden Hilfsprojekte - Ronald McDonald Haus Leipzig oder Nepalmed - sie ihr Taschengeld oder das Geld von Sponsoren spenden. Nach der letzten Runde um 12 Uhr wurde Kassensturz gemacht: "Wir haben über 4000 Euro für das Ronald Mc Donald Haus und 2000 Euro für Nepalmed und da sind die Überweisungen noch gar nicht dabei. Wir sind mehr als zufrieden", sagte Eberlein.

Nach der erfolgreichen Premiere stehe fest: Nächstes Jahr gibt es wieder einen Markranstädter Spendenlauf. "Es wäre schön, wenn sich dann noch mehr Leute an der Vorbereitung beteiligen", so der Sportlehrer.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 09.07.2015
Ulrike Witt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markranstädt
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr