Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markranstädt Eigene Umkleiden
Region Markranstädt Eigene Umkleiden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:58 30.08.2010
Anzeige
Kitzen

„Zwei Tage lang haben wir gewerkelt und sind mit diesen Arbeiten fertig geworden“, gibt Wehrleiter Heiko Rillich Auskunft. Aber Schluss ist damit noch nicht. „Im Schulungsraum, in der Küche, in den Umkleiden und im Wehrleiterraum sind auch noch Arbeiten durchzuführen“, so Rillich. Aber das sei alles machbar.

Die Gemeinde Kitzen hat Geld zur Modernisierung des Gerätehauses zur Verfügung gestellt. Aber es reichte nicht aus und so musste die Feuerwehr Eigenleistungen bringen. Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr sind aber froh über die Maßnahmen und helfen gerne mit, da sich laut Rillich mit den Arbeiten die Bedingungen für die Kameraden erheblich verbessern. „Der Zustand des alten Gerätehauses war nicht mehr tragbar.“ Neben den Fahrzeugen haben sich die Kameraden umgezogen, eigene Umkleiden gab es nicht. „Die Fahrzeughalle wurde ausgebaut und damit vergrößert. Nun haben wir separate Umkleiden, Duschen und einen Wehrleiterraum“, freut sich Rillich. Bis Oktober sollen die Umbauten andauern.

Nannette Hoffmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Sorgen um die Zukunft der beiden Jugendklubs steigen, sowohl bei den Jugendlichen als auch bei den Stadtratsmitgliedern. Deshalb stand am Dienstagabend auch das Thema im Fokus der Sondersitzung.

26.08.2010

Die Kostensteigerung für den Rathausumbau und den angrenzenden Neubau liegt einigen Markranstädter Stadtratsmitgliedern schwer im Magen. So schwer, dass sowohl die Fraktion Die Linke als auch die SPD einen Antrag auf eine Sondersitzung des Gremiums gestellt hatten.

25.08.2010

Viele Spielplätze in Markranstädt und den Ortsteilen sind in jüngster Zeit angepackt worden. Auch in Döhlen, wo wieder mehr Kinder heimisch sind (die LVZ berichtete), soll demnächst was passieren.

24.08.2010
Anzeige