Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markranstädt Ein Leben zwischen Tischlerei und Atelier
Region Markranstädt Ein Leben zwischen Tischlerei und Atelier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:56 15.06.2010
Anzeige
Markranstädt

Der Handwerksmeister und Künstler besuchte nach Kriegsende nicht nur die Kunstgewerbeschule in Leipzig, sondern auch die Abendschule, wo er neben Fachzeichnen Aquarell- und Perspektivzeichnen sowie das Fach Aktmalerei belegte. Seit 1939 ist er als Maler und Grafiker tätig. „Wolfram Brauer: Querschnitt durch 70 Jahre Malerei“ lautet der Titel der Ausstellung, die anlässlich des 85. Geburtstages – am nächsten Samstag – seit Montagabend im Foyer der Stadthalle zu sehen ist. Sie zeigt mehr als 20 Gemälde, Aquarelle und Zeichnungen aus allen Schaffensperioden des Künstlers. Ausgestellt sind auch Ölgemälde, die Brauer anhand 60 Jahre alter Skizzen erst in den vergangenen Jahren erstellt hat.

Brauer schuf seit den 40er Jahren verschiedene Landschaften, Stadtansichten und Porträts. Sein Bild „Der Markranstädter Markt um 1920“ ziert seit vielen Jahren das Rathaus, wie Lehmann hervorhob. Brauer kann auf zahlreiche Ausstellungen zurückblicken. Viele Markranstädter kennen ihn als engagierten Tischlermeister, Mitbegründer des Markranstädter Carneval Clubs und Ausstatter unzähliger Kinderfestwagen. Zu seinem Werk gehören auch mehrere Wandbilder, Skizzen und Auftragsarbeiten für Gebäude.

Die Werke sind bis zum 26. Juni werktags von 14 bis 18 Uhr sowie am 19. und 20. Juni von 10 bis 12 Uhr zu sehen.

Kendra Reinhardt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Da hatten mehrere denselben Gedanken: Pünktlich zur Fußballweltmeisterschaft ist nicht nur Südafrika Thema in vielen Kindertagesstätten und Schulen der Region.

14.06.2010

Da hatten mehrere denselben Gedanken: Pünktlich zur Fußballweltmeisterschaft ist nicht nur Südafrika Thema in vielen Kindertagesstätten und Schulen der Region.

14.06.2010

Ein ganzer Ort auf den Beinen: Elf Wagen haben gestern am fünf Kilometer langen Umzug anlässlich des 49. Heimatfestes Großlehna/Altranstädt teilgenommen.Gemäß der Tradition wurden sieben Fahrzeuge von Kindern gestaltet, der Rest von Vereinen und engagierten Firmen.

13.06.2010
Anzeige