Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markranstädt Erster Lebendiger Adventskalender gilt als großer Erfolg
Region Markranstädt Erster Lebendiger Adventskalender gilt als großer Erfolg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:25 19.05.2015
Konzentriertes Arbeiten in der Markranstädter Kerzenmanufaktur, die am Sonnabend für Besucher offen stand. Quelle: André Kempner

Denn für den lebendigen Adventskalender der Stadt hatte Inhaberin Claudia Kolloff die Türen zu ihrem Geschäft in der Edisonstraße geöffnet. Die Besucher hatten die Möglichkeit, die Kerzen mit Bildern zu verzieren. Doch Geduld brauchten die Bastler, "wenn die Bilder drauf sind, muss das Ganze einen Tag trocknen", erklärte Ingrid Horn, die seit Jahren in dem Geschäft mitarbeitet.

Für Kolloff war bereits klar, dass sie ein Türchen des Adventskalenders öffnen würde, als die Frauen vom Unternehmerinnen-Stammtisch die Idee schon im Sommer vorstellten. "Die Idee ist wirklich klasse, und was bietet sich zur Weihnachtszeit besser an, als mit den Besuchern Kerzen zu verzieren?" Dass sie auch nächstes Jahr wieder mitmacht, ist für sie bereits klar. Wer übrigens keine Geduld hatte, selbst zu basteln, konnte fertige Exemplare - ob für Heiligabend als Geschenk oder für Silvester als Glückskerze für das kommende Jahr - auch so kaufen. Ohnehin war die Bastelei eher Metier der Frauen am Sonnabend. Die mitgekommenen Herren verschwanden hinter einer anderen Tür - hinter der zur Elektrogeräteverwertung, die Kolloffs Mann betreibt.

Carolin Weber, zuständig für die Wirtschaftsförderung der Stadt, zieht kurz vor Ende des Adventskalenders ein positives Fazit. "Der Kalender ist unglaublich gut angenommen worden, jeden Tag war woanders etwas los, wo die Besucher gucken und mitmachen konnten", sagte sie. Bei der Resonanz sei die Frage, ob es im kommenden Jahr eine solche Aktion geben würde, schon längst mit Ja beantwortet.

Zwei Türchen sind bis Heiligabend noch zu öffnen. Heute laden Mitarbeiter der Stadtverwaltung und der Bibliothek Kinder und Eltern ins Rathaus ein. Dort werden Märchen rund um den Igel vorgelesen. Dazu gibt es Plätzchen und Kinderpunsch. Am Heiligen Abend öffnet die Laurentiuskirche um 15 Uhr und um 16.30 Uhr ihre Pforten zu Christvesper und Krippenspiel. Julia Tonne

Die weiteren Veranstaltungen des Abends unter www.Markranstaedt.de

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 22.12.2014
Julia Tonne

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Vereinshaus an der Mühle im Markranstädter Ortsteil Lindennaundorf war am Donnerstagabend kein Platz mehr zu bekommen. Mehr als 150 Besucher drängelten sich selbst vor den Fenstern und in den Türen, um den Vortrag von Kriminalhauptkommissar Matthias Bradtke zum Thema Prävention vor Wohnungseinbrüchen zu verfolgen.

19.05.2015

Nach fünf Jahren Bauzeit ist die Landstraße 186 zwischen dem Markranstädter Ortsteil Großlehna und Kötzschau gestern Nachmittag wieder freigegeben worden. 1,5 Millionen Euro hat das Land Sachsen-Anhalt investiert, um die Brücke über die Eisenbahnschienen komplett zu erneuern und die dazugehörige Straße zu sanieren.

19.05.2015

Satiriker aus Markranstädt hatten es schon mit Spott vermerkt: Seebenisch - das vergessene Dorf. Denn obwohl dort an der früheren Vernässungsfläche Tausende von durchziehenden Wasservögeln Rast machen, zählt der neue See bei der jüngst verordneten Aufstallungspflicht für Geflügelhalter wegen des gefährlichen H5N8-Virus nicht zu den Risikogebieten - als einziger See der Region.

19.05.2015
Anzeige