Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markranstädt Etwas Eigenes für die Jugend
Region Markranstädt Etwas Eigenes für die Jugend
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:50 29.09.2009
Anzeige
Markranstädt

Dort können sich Jugendliche einen Treff aufbauen – ohne Geld und weit weg von gelackten Clubs mit festen Öffnungszeiten.

„Im Moment bin ich beim Streetworken“, sagt Andreas Lüer. Er ist Vorstandsvorsitzender bei Richtungswechsel, der sich um nicht immer unproblematische Jugendliche kümmert. „In Markranstädt gibt es mehrere Cliquen. Diese Leute spreche ich an“, sagt Lüer. So wie Silvio W., 20, angehender Maler und Lackierer. „Ich wurde gefragt und kam dann hier her“, erzählt der junge Mann und zeigt auf den mit reichlich Rohmaterial wie Holz und Steine gespickten „Urwald“ ringsum. „Als erstes habe ich einen Komposthaufen angelegt, außerdem haben wir einen alten Container beräumt.“ Derzeit sei das Ganze noch eine Vision. „Aber wenn es uns gelingt, den Funken zum Überspringen zu bekommen, wissen die Jugendlichen, wo sie hinkönnen“, so Carina Radon (CDU), die Lüer eingeladen und dem Verein das Gelände verpachtet hat. „Wir brauchen keinen fertigen Club. Damit kriegen wir nicht die, die uns draußen stören“, sagt die Bürgermeisterin und meint damit etwa jene, die die Haltestelle in Altranstädt unsicher machen.

Damit das bis zum Roten See reichende Areal zu dem geplanten Rückzugsort wird, ist noch viel zu tun. Geplant sind zentraler Treff mit Sportplatz, Mountainbikestrecke, Kletterwald und Naturlehrpfad. Für die nahe Kita „Am Hoßgraben“ soll eine kleine Farm entstehen – alles in Eigenleistung. „Jede Clique kann sich dann rund um einen der Bauwagen, die wir besorgt haben, etwas aufbauen“, so Lüer. Alles ist möglich, nur zwei Dinge nicht: Drogen und Extremismus.

Ingolf Rosendahl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[image:phpnEkwMu20090923183035.jpg]
Markranstädt. Bei der 20. Vernissage im Rahmen des Schlossfestes Altranstädt schwang am Sonntag trotz Feierlaune im historischen Gemäuer Wehmut mit: Nach vier Jahren gibt Galeristin Almuth Bretschneider auf.

23.09.2009

Markranstädt/Großpösna/Markkleeberg. Fantastikus heißt die Bühnenshow, die ab heute in der Region auf Tour ist. Das Leipziger Unternehmen, das nach Auskunft von René Rumberger „klassisches Varieté und Theater umrahmt von modernster Licht- und Tontechnik und einer transportablen Showkulisse“ präsentiert, gastiert heute und am Mittwoch jeweils ab 17 Uhr in der Bebelhalle in der Parkstraße.

23.09.2009

Markranstädt.

Die Mitglieder des Technischen Ausschusses treffen sich am Montag um 18.15 Uhr in Zimmer 6 des Rathauses am Markt 1 in Markranstädt. Wie die Stadtverwaltung weiter informierte, tage an selber Stelle, aber erst ab 18.30 Uhr am Dienstag der Verwaltungsausschuss.

22.09.2009
Anzeige