Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markranstädt Feuerwehren trainieren für Chlorgas-Ernstfall in Markranstädt
Region Markranstädt Feuerwehren trainieren für Chlorgas-Ernstfall in Markranstädt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:44 16.09.2017
Feuerwehrleute in Schutzanzügen bei einem simulierten Chlorgas-Unfall in Markranstädt.  Quelle: Jörg ter Vehn
Anzeige
Leipzig

 Die Szenerie glich einem Hollywood-Blockbuster: Blaulichter überall am Bad, Dutzende Einsatzkräfte, abgesperrte Bereiche, mittendrin einige Feuerwehrmänner in luftdichten Gummi-Anzügen, die sie wie Raumfahrer aussehen und sich bewegen ließen. Im Stadtbad Markranstädt probten sechs Ortsfeuerwehren von Markranstädt gemeinsam mit dem Gefahrengutzug Süd und Erkundungszug sowie dem Kreisbrandmeister Nils Adam des Landkreises Leipzig den Ernstfall.

Feuerwehrleute probten im Stadtbad Markranstädt den Ernstfall: Im Mittelpunkt des Szenarios stand ein technischer Defekt der Chlorgas-Anlage. Die Einsatzkräfte agierten zum Teil in Schutzanzügen, auch realistisch geschminkte "Verletzte" mussten versorgt werden. Fotos: Jörg ter Vehn

Dabei werde der technische Defekt an der Chlorgasanlage im Stadtbad mit Austritt von Chlorgas simuliert, erklärte das Rathaus. Es ist giftig, kann Übelkeit, Sehstörungen und Atemnot bis hin zum Atemstillstand verursachen. „Es wird davon ausgegangen, dass eine Chlorgaswolke Richtung Nord-Osten zieht“, so Sprecherin Heike Helbig. 20 Verletze sind ebenfalls Teil des Szenarios, das mit viel Schminke und Gas aus einer Übungsflasche erschreckend echt wirkt. Ziel sei es, die Zusammenarbeit zwischen den beteiligten Wehren über die Stadtgrenze hinaus zu intensivieren und die Kommunikation zu testen, so Helbig.

Der so genannte Gefahrengutzug Süd setzt sich aus speziell ausgebildeten und ausgerüsteten Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehr Frohburg und der Freiwilligen Feuerwehr Eschefeld zusammen. Der Erkundungszug wird aus Elstertrebnitz abgesandt.

Kreisbrandmeister Adam notierte sich viel in seinen Block. Etwa das Vorgehen der Einsatzkräfte bei der Suche nach Verletzten, aber auch zur Zusammenarbeit der Wehren - viel zum Auswerten hinterher. „Das ist ja auch eine Übung her, keine Könnung“, erklärte er.

Von Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das angemietete Interim in der Zwenkauer Straße ist Geschichte, in der Hordisstraße ist Freitag die psychiatrische Tagesklinik Markranstädt des Sächsischen Krankenhauses Altscherbitz eröffnet worden.

16.09.2017

Geschafft: Nach knapp zwei Jahren Bauzeit mit kurzer Unterbrechung ist am Freitagnachmittag die nunmehr fertiggestellte Ortsdurchfahrt von Göhrenz gefeiert worden.

15.09.2017

Katharina Landgraf aus Großstorkwitz bei Pegau kandidiert am 24. September als Direktkandidatin der Christlich Demokratischen Union Deutschlands (CDU) im Bundestagswahlkreis 154 Leipzig-Land.

13.09.2017
Anzeige