Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markranstädt Feuerwerk nach Fußball-WM-Abpfiff krönt 139. Markranstädter Kinderfest
Region Markranstädt Feuerwerk nach Fußball-WM-Abpfiff krönt 139. Markranstädter Kinderfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:25 19.05.2015
Bereit fürs 139. Kinderfest: Andrea Teuscher und Jürgen Seiferth im Auto-Scooter auf der Festwiese von Markranstädt. Quelle: André Kempner

Jürgen Seiferth vom Schaustellerverein Leipzig und Andrea Teuscher vom Kinderfestverein machten es sich gestern für Fotograf André Kempner schon mal da bequem, wo es seit gestern Nachmittag bis Montag täglich ab 14 Uhr rund geht: im Auto-Scooter. Sie sei Seiferth sehr dankbar, dass er in kurzer Zeit so viel auf die Beine gestellt habe, sagte Teuscher. 14 Schaustellerfirmen mit rund 30 Attraktionen von der Losbude über Karusselle für Kinder und Jugendliche bis zum "Comic Trip", eine Art "Volksfest-Scheibenwischer", organisierte Seiferth für den Kinderfest-Rummel auf dem Festplatz. Waffeln, Fisch, Wurst, Schafskäse und flüssige Nahrung gibt es auch.

Die wird auch nötig sein. Denn Markranstädt dürfte Sonntagabend die erste Stadt sein, die der Deutschen Fußballnationalmannschaft zu ihrem Abschneiden beim WM-Turnier in Brasilien mit einem Höhenfeuerwerk gratuliert. "Pünktlich nach dem Abpfiff des Spieles geht das brasilianische Feuer los", verspricht Teuscher. Ein Feuerwerk beschließt traditionell das Kinderfest, dank guter Beziehungen zur Fifa und Jogi Löw könne jetzt erstmals auch der Nationalmannschaft gratuliert werden, schmunzelte sie. Wie viele Jahre sie dafür verhandelt hat, ist unbekannt. Es ist ja auch schon das 139. Kinderfest.

In bewährter Manier zieht sich das Programm mit Sport und Spaß über das Wochenende. Während der Sonnabend am Stadtbad im Zeichen von Aufführungen vieler Vereine steht und der Boxclub Markranstädt die abgesagte Modenschau der Textil-Chirurgie ersetzt, darf heute bereits getanzt werden. Die Band "Radio Queens" springt für die erkrankten Musiker von "Roadside" ab 18.30 Uhr ein, ab 20 Uhr spielt dann "Saitensprung" im Festzelt am Bad zum Tanz auf.

14 Jugendrotkreuz-Mannschaften aus ganz Sachsen wetteifern zudem Sonnabend ab 10 Uhr um den Titel bestes JRK-Team. Ihr Können als Ersthelfer ist dabei genauso gefragt wie ihr Wissen um Menschenrechte, Musik, Tagebau und Klimawandel. Bürgermeister Jens Spiske ist Schirmherr des Wettstreits.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 11.07.2014
Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit andächtigen Worten aus dem Psalm 31.16 ("Meine Zeit steht in Deinen Händen") ist gestern Mittag die neue Altarplatte in der Kulkwitzer Kirche eingebaut worden.

19.05.2015

Gewundert haben sich dieser Tage die Mitglieder des Ältestenrates der Stadt Markranstädt, als ihnen die Tagesordnung für den heutigen Stadtrat zukam. Denn dort ist unter Punkt zehn "Sportcenter - gütliche Einigung" ein Beschluss zur einvernehmlichen Beendigung des Rechtsstreits um das undichte Sportcenterdach angekündigt.

19.05.2015

Beim Ausbau der Leipziger Straße (B 87) in Markranstädt geht es insgesamt zügig voran. Aber das dicke Ende kommt jetzt noch. Denn entgegen vorher geäußerten Zielen, dass eine Vollsperrung der wichtigen Verkehrsader vermieden werden sollte, haben die Bauherren der Bundesstraße jetzt genau das vor.

19.05.2015
Anzeige