Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Förderverein Schloss Altranstädt wird Gründungsmitglied in europäischem Netzwerk

Förderverein Schloss Altranstädt wird Gründungsmitglied in europäischem Netzwerk

Sie liegen überall in Europa verstreut und verweisen auf Schlachten, die Geschichte sind. Das Netzwerk „Orte des Friedens – auf Englisch „Places of Peace“ – möchte all die Kommunen ins Bewusstsein rücken, an denen bedeutende Friedensverträge geschlossen worden sind.

Markranstädt. Seit der dritten Tagung Ende Mai, der offiziellen Konstituierung, ist der Förderverein Schloss Altranstädt Mitglied.

Wolfgang Heinichen und Rainer Krumrey sind als Vertreter des Fördervereins für den 28. und 29. Mai aufs portugiesische Schloss Evora Monte gereist. Dort unterzeichnete Heinichen als Gründungsvorsitzender des Vereins wie Teilnehmer aus zehn Orten in sechs Staaten die Urkunde des europäischen Netzwerkes „Places of Peace“. Damit erhielt die bisherige freie Vereinigung einen organisatorisch und rechtlich vereinsähnlichen Rahmen. Dabei waren Vertreter aus Bulgarien, der Türkei, der Slowakei, Portugal, Spanien, den Niederlanden, Schottland und Bosnien-Herzegowina. Initiator des „Friedensprojektes“ ist Eduardo Basso, der gegenwärtig als Präsident des Netzwerkes fungiert.

Zwar gebe es eine lange Liste in der alle in Frage kommenden europäischen Orte aufgeführt sind. Aus Deutschland seien bislang nur Wermsdorf und Altranstädt vertreten, so Heinichen. Im Schloss des heutigen Markranstädter Ortsteils wurde 1706 für Sachsen und Polen der Große Nordische Krieg mit dem „Altranstädter Frieden“ beendet, in Wermsdorf 1763 mit dem „Frieden zu Hubertusburg“ der siebenjährige Krieg. Die Gemeinde im Landkreis Nordsachsen wird vom 17. bis 19. September dieses Jahres zur vierten Tagung einladen.

Nach der nun anerkannten und verpflichtenden Satzung gehe es nicht nur um das Wachhalten der jeweiligen Ortsgeschichte, sondern um die Definition und Wahrung einer Kultur des Friedens durch Projekte und Aktivitäten gelebter Völkerverständigung, meinte Heinichen. Als Beispiele nannte er den Erfahrungsaustausch auf Tagungen und Treffen, Friedensgespräche und Feste, gegenseitige Besuche und Reisen, Unterstützung des kulturellen Tourismus, aber auch Kontakte sowie gemeinsame Initiativen zur Erhaltung des Friedens – auch mit Orten in der Welt, wo Frieden noch nicht Realität geworden ist. „So hat auch der Förderverein eine wichtige und interessante Aufgabe übernommen, die hohe Ansprüche an ihn und seine Mitglieder stellt“, resümierte Heinichen. Auf der nächsten Vereinssitzung am 9. Juni um 19 Uhr – Treffen sind jeweils am zweiten Mittwoch des Monats – in Altran städt sollen weitere Schritte besprochen werden. Interessierte sind willkommen.

Kendra Reinhardt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markranstädt
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Von Redakteur Katja Reinhardt

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

21.10.2017 - 19:50 Uhr

Der eingewechselte Dennis Kummer und Tom Hagemann sorgen mit ihren Toren für ein leistungsgerechtes Unentschieden

mehr
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr