Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markranstädt Förderverein spendiert dem Stadtbad eine Kinderrutsche
Region Markranstädt Förderverein spendiert dem Stadtbad eine Kinderrutsche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 16.08.2017
Bad-Maskottchen Stöppsl thront auf der neuen Kinderrutsche, die Dank des Fördervereins und vieler Spender seit gestern ins Stadtbad Markranstädt lockt. Quelle: Kempner
Anzeige
Markranstädt

Kleine Ursache, große Freude: Das Stadtbad Markranstädt hat seit Dienstagfrüh wieder eine Kinderrutsche ins Wasser. Möglich machen das der Förderverein des Bades und viele Spender, die die rund 8000 Euro für das Spielgerät gaben.

Die Kleinen der Awo-Kita Am Hoßgraben waren die ersten, die die Rutsche einweihen durften – nachdem die kleine Lilly es geschafft hatte, das Band mit der Schere zu durchschneiden. Lilly sei Stammgast im Bad, habe daher die Ehre, meinte amüsiert Franca Brügmann vom Verein, die gleichzeitig als Schwimmmeisterin im Bad tätig ist.

Im Frühsommer habe der Verein entschieden, etwas anzuschaffen, um den Kindern im Bad ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern, sagte sie. Trotz einiger Rückschläge sei es gelungen, die Rutsche noch in der Saison in Betrieb zu nehmen. Die frühere, kleinere war 2015 auch aus Sicherheitsgründen abgebaut worden.

Für die neue übergab Brügmann die Tüv-Unterlagen und weitere Papiere an Bürgermeister Jens Spiske (Freie Wähler Markranstädt). Die Rutsche bleibe Eigentum des Vereins, werde dem Bad nur zur Nutzung übergeben, hieß es.

Spiske sprach von einer „Spende“, dankte dem Förderverein für sein „sagenhaftes Engagement“. Wie berichtet, sucht die Stadt derzeit nach einer Möglichkeit, die rund fünf Millionen Euro teure Sanierung der Stadtbades zu stemmen.

Von Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein 35-jähriger Autofahrer wollte am Donnerstagnachmittag im Markranstädter Ortsteil Quesitz auf die B 87 auffahren und übersah dabei einen nahenden Motorradfahrer.

06.03.2018

Am Mittwochabend folgten etwa 120 Gäste der Einladung der Sächsischen Staatsregierung zur Dialogveranstaltung in Wurzen. Einwohner der Landkreise Leipzig und Nordsachsen waren aufgerufen, sich mit ihren Ideen, Vorstellungen und Lösungsvorschlägen zu vier Schwerpunkten des öffentlichen Lebens im Freistaat einzubringen.

11.08.2017

Eine 61-jährige Schwimmerin hatte ihre Wertsachen in einem zugedeckten Korb am Markranstädter Strand zurückgelassen. Als sie von ihrem Bad im Kulkwitzer See zurückkehrte, waren die Sachen verschwunden.

08.08.2017
Anzeige