Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markranstädt Frankenheim: Studie soll Weg ohne Schranke aufzeigen
Region Markranstädt Frankenheim: Studie soll Weg ohne Schranke aufzeigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:33 08.08.2015
Anzeige
Markranstädt

Das Bauamt lässt daher aktuell in einer Studie untersuchen, wie die Priesteblicher Straße und eine mögliche Anbindung an die Straße "An den Windmühlen" aussehen müsste, wenn die Schranke wegfiele. Voraussichtlich Ende August werde der Entwurf vorliegen, hieß es gestern im Rathaus. Die Pläne sollten dann mit den Bürgern im Ort besprochen werden.

Die Machbarkeitsstudie solle die zu erwartenden Verkehrsströme auch Richtung Autobahn analysieren, Varianten der Anbindung darstellen, den nötigen Flächenerwerb, aber auch Fahrmöglichkeiten für Landwirte, die Folgen für die Ortsdurchfahrt und den nötigen Straßenquerschnitt ermitteln und letztlich die Kosten des Ganzen abschätzen. Klar sei jetzt schon, dass größere Umbaumaßnahmen vorgenommen werden müssten, die vermutlich sogar eine Bebauungsplan-Änderung nach sich ziehen, hieß es im Rathaus. Kritiker hatten schon im Vorfeld gemeint, dass der Umbau mehrere hunderttausend Euro koste.

Die Schranke soll einen landwirtschaftlichen Weg verschließen, der eine Abkürzung für Frankenheimer darstellt, die Richtung Markranstädt wollen. Allerdings war es an der Einmündung der Abkürzung zur Straße gen Kernstadt wiederholt zu Verkehrsunfällen gekommen. Noch häufiger allerdings wurde die Schranke gewaltsam geöffnet. -tv

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 05.08.2015
Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fingerhakeln ist bayrisch, männlich, feucht-fröhlich, auch durchaus sportlich. Celines (14) Fingerhäkeln gestern war dagegen zutiefst entspannend, schon beim Zuschauen.

08.08.2015
Zur Galerie
18. Große Raupe - Simultan-Kneipenfest in Markranstädt.

Volljährig ist die Große Raupe am Samstagabend geworden. Doch das 18. Kneipenfestival in Markranstädt könnte das letzte gewesen sein. Denn kurz vor Toreschluss meldete auch das Hotel Rosenkranz seine Teilnahme ab.

06.08.2015

Das Markranstädter Rathaus lässt im Kampf um die Eigenständigkeit des Gymnasiums in der Stadt nicht locker, hat jetzt neben den finanziellen Gründen weitere Argumente zusammengetragen, die für eine Selbstständigkeit der beiden Häuser in Markranstädt und Schkeuditz sprechen.

03.08.2015
Anzeige