Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markranstädt Fußgänger auf B 186 von Sattelzug schwer verletzt
Region Markranstädt Fußgänger auf B 186 von Sattelzug schwer verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:06 19.05.2015
Eng: Seit Jahren kämpft Markranstädt gegen den LKW-Verkehr. Quelle: André Kempner

Wie die Polizei gestern mitteilte, ereignetet sich der Unfall in der Schkeuditzer Straße, Höhe Hausnummer 11, nahe einer Haltestelle. Gegen 22.30 Uhr habe der Passant nach ersten Erkenntnissen offenbar plötzlich die Straße betreten, sei dann von dem Lkw erfasst worden. Mit schweren Kopfverletzungen sei der Fußgänger in eine Klinik gebracht worden. Die Polizei hat noch Fragen zum Unfallhergang, bittet Zeugen, sich unter Rufnummer 0341 2552847 beim Unfalldienst zu melden.

Der Unfall ereignete sich nahe der Stelle, an der im Februar 2012 eine Rentnerin von einem Lkw erfasst worden war. Die 90-Jährige starb. Anfang 2013 hatte die Stadt nahe der Haltestelle auch Schilder mit der Bitte um ein freiwilliges Tempo 30 aufgehangen.

Seit Jahren kämpft die Stadt gegen den starken Schwerlastverkehr auf den beiden, sich mitten im Ort kreuzenden Bundesstraßen. Rund 20 000 Fahrzeuge täglich passieren die Stadt. Sie sieht in dem hohen Lkw-Anteil auch eine Mautflucht. So kam der diesmal in den Unfall verwickelte Sattelzug aus Helmstedt.

Bürgermeister Jens Spiske (Freie Wähler Markranstädt): "Der Unfall zeigt einmal mehr, welches Gefahrenpotenzial zu jeder Tageszeit im Schwerlastverkehr steckt." Er bekräftigte die Forderung der Stadt nach einer Umgehungsstraße, kurzfristig könne der Lkw-Verkehr nachts beschränkt werden. -tv

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 15.08.2014
Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Oldtimer-Tour ganz besonderer Art wird am 18. September durch Leipzig rollen und Station machen im Gewerbegebiet Frankenheim: Die 14. Historische Deutschlandfahrt für historische Nutzfahrzeuge steuert dort Fahrzeugbau Frank an.

19.05.2015

Schlossverein, Sportverein TSG Blau-Weiß, Musikverein,Traditionsverein Freiwillige Feuerwehr - in Großlehna und Altranstädt wirken ein gutes Dutzend Vereine. Ihr starkes bürgerschaftliches Engagement zu würdigen und zu fragen, wo noch der Schuh drückt, kam Sachsens Sozialministerin Christine Clauß am Montagabend ins Schloss Altranstädt.

19.05.2015

Markkleeberg/Markranstädt. Leben, Arbeiten, Erholen: Wie sieht der Südraum Leipzig im Jahr 2020 aus? Erste Visionen einer Entwicklungsstrategie dazu sind in einer Zukunftswerkstatt in Borna entworfen worden, werden derzeit beim Freistaat auf Plausibilität geprüft.

19.05.2015
Anzeige