Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Gerangel nach Bericht über Verschwiegenheit am Runden Tisch

Gerangel nach Bericht über Verschwiegenheit am Runden Tisch

Für große Aufregung hat der LVZ-Bericht über die dritte Sitzung des Runden Tisches in Markranstädt gesorgt - vor allem, dass sich die Freien Wähler nicht an das Gebot der Verschwiegenheit gehalten und vorab ihre eigene Meinung über das Geschehen verbreitet hatten.

Markranstädt. Wie berichtet, ist eine Grundregel der Zusammenkunft, dass nur der Moderator, Pfarrer Michael Zemmrich, hinterher eine mit allen Beteiligten abgestimmte Erklärung abgibt.

Die CDU beriet am Wochenende bei einer Fraktionssitzung darüber. Stadtchef Michael Unverricht: "Wir missbilligen die eigenhändige Veröffentlichung, werden den Runden Tisch aber fortsetzen." Die Partei dränge jedoch darauf, dass sich jeder Teilnehmer auch an die Regeln halte, die ausgemacht seien. "Wir wollen nicht jedes Mal hinterher wieder ein Dementi oder irgendeine Entschuldigung hören", so Unverricht.

Der Runde Tisch war auf Angebot von Zemmrich eingerichtet worden, um im quasi geschützten Rahmen die Geschehnisse des außerordentlich scharf geführten Bürgermeisterwahlkampfes aufzuarbeiten und die politischen Kräfte der Stadt wieder in den Dialog zu bringen.

Nach der Veröffentlichung war auf der Facebookseite der Freien Wähler ein Sturm entbrannt. Dort nannte die Vereinigung, deren Vorsitzender der gewählte, aber wegen einer Anfechtung verhinderte Bürgermeister Jens Spiske ist, den Beitrag "unsäglich". "Ob solche Artikel zur Verbesserung des politischen Klimas in unserer Kommune beitragen, hält unser Vorsitzender Jens Spiske für fraglich", stand dort. Andere Mitglieder gingen noch viel schärfer ins Gericht. Spiske versicherte dort auch ausdrücklich, nichts der Presse gesagt zu haben.

Brauchte er auch nicht: Die Freien Wähler hatten auf derselben Seite ihre Meinung zum Runden Tisch vorab veröffentlicht - sowohl auf Facebook, als auch auf ihrer eigenen Homepage im world wide web, dem Internet. Die LVZ hatte nur daraus zitiert.

Spiske beteuerte gestern, die Freien Wähler hätten sich an die Regelungen zum Stillschweigen gehalten, keine Einzelheiten verlauten lassen, lediglich die positive Stimmung dargestellt. "Wir sind es unseren Mitgliedern und Freunden schuldig, zeitnah zu wichtigen Themen zu informieren", so Spiske. Die Aufregung sei aus seiner Sicht unverständlich.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 24.09.2013

Jörg ter Vehn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markranstädt
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

19.09.2017 - 07:59 Uhr

Talk-Point Kreisliga Nordsachsen: Tabellenerster gewinnt auch bei Traktor Naundorf / Mörtitz schlägt Selben

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr