Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markranstädt Gericht weist Klage ab: Spiske wird Bürgermeister
Region Markranstädt Gericht weist Klage ab: Spiske wird Bürgermeister
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:03 14.11.2013
Jens Spiske Quelle: André Kempner
Anzeige
Markranstädt

 

Damit sei in nunmehr dritter Instanz erkannt worden: Die Wahl war rechtmäßig und das Urteil des Verwaltungsgerichtes Leipzig rechtlich nicht zu beanstanden, so Spiske in einer Mitteilung.

"Wann ich das Amt des Bürgermeisters antreten kann, muss in den nächsten Tagen durch das Landratsamt in Borna beziehungsweise den Stadtrat in Markranstädt entschieden werden. Ich stehe kurzfristig bereit", so der Bundeswehrarzt, der derzeit den Sanitätsstützpunkt in Weißenfels leitet.

"Bleibt mir mit einem Augenzwinkern festzustellen: Der 13te ist für mich ein Glückstag", beendete Spiske seine Mitteilung. Am MIttwoch hatte er von seiner Anwältin die Kunde über die abgewiesene Klage erhalten.

Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_28499]Markranstädt. Der Fall Spiske beschäftigt nun den Landtag. Die Freien Wähler Markranstädt, deren Vorsitzender trotz gewonnener Bürgermeisterwahl vor gut einem Jahr das Amt wegen einer Wahlanfechtung nicht antreten darf, schrieben den Petitionsausschuss an.

19.05.2015

Der Umbau der Leipziger Straße (B 87) in Markranstädt kommt gut voran. Eine Havarie gestern Vormittag verhindert aber womöglich die Wiedereröffnung des ersten Abschnitts für den Verkehr, die für Freitag geplant war.

19.05.2015

Die CDU-Fraktion im Stadtrat erwägt juristische Mittel, um zur Lärmreduzierung doch noch Tempo 30 auf den Bundesstraßen in Markranstädt durchsetzen zu können.

19.05.2015
Anzeige