Volltextsuche über das Angebot:

31°/ 14° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Große Raupe geht in die 13. Runde

Große Raupe geht in die 13. Runde

Die Dreizehn, eine Pechzahl? Das soll beim Kneipenfest Große Raupe am Samstag nicht so werden. Ein Dutzend Mal haben die Betreiber in Markranstädt und Leipzig-Miltitz schon zum Rundgang geladen.

Markranstädt. Dieses Jahr sollen in die zehn Gaststätten, die sich in den letzten Jahren bewährt haben, wie gewohnt um die 2000 Besucher gelockt werden.

Das Ticket, das immer auch als Souvenir der Veranstaltung funktioniert, ist dieses Jahr ein oranges Ski-Tuch mit grünem Raupen-Aufdruck. „Der Verkauf ist gerade angelaufen“, sagt Andreas Groitzsch, Betreiber der „Grünen Eiche“ in Gärnitz und Organisator des Festivals. Noch laufe es schleppend: „Es wird wie immer darauf ankommen, wie das Wetter an dem Tag ist.“ Groitzsch zeigt sich zuversichtlich, was die Vorbereitung und die Örtlichkeiten angeht: „Wir haben eine gute Mischung aus großen und kleinen Kneipen – gerade bei schlechtem Wetter kann man große wie etwa unsere oder den Filmriss gut brauchen, um die Leute unterzubekommen“, so Groitzsch. „Die kleinen sind aber auch nötig, damit die Besucher Abwechslung haben.“

Er erwarte vor allem Gäste mittleren Alters – deshalb wird das Fest auch nicht ein Wochenende später ausgerichtet. Groitzsch und die anderen Wirte vermuten, dass viele Eltern dann den Schulanfang ihrer Kinder feiern. „Einige junge Leute kommen aber auch. Letztes Jahr waren es überraschend viele.“

Die Erste Beigeordnete Beate Lehmann betont: „Die Wirte organisieren die Große Raupe jedes Jahr komplett selbstständig, ohne jede Förderung. Und sie schaffen es, der Veranstaltung über Markranstädt hinaus eine Bedeutung zu geben.“ So kämen viele Gäste aus Lausen und Grünau. „Das Festival kurbelt ohne Zweifel den Tourismus an und macht unsere Stadt bekannter“, so Lehmann. Zwischen 18.50 und 1.45 Uhr fahren die Shuttle-Busse der Leipziger Verkehrsbetriebe von der Wendestelle Lausen und vom Lützner Markt nach Markranstädt und zurück.

Tickets gibt es im Vorverkauf bei allen teilnehmenden Gaststätten, wie der „Grünen Eiche“, Telefon 034205 58859, für acht Euro, an der Abendkasse im Bus für zehn Euro. Die Fahrt ist im Preis inbegriffen.

Florian Bamberg

Voriger Artikel Voriger Artikel
Nächster Artikel Nächster Artikel
Mehr aus Markranstädt
  • Asisi - Welt der Panoramen
    Asisi - Welt der Panoramen

    Erfahren Sie im Special von LVZ-Online alles zum Völkerschlacht-Panorama im asisi-Panometer Leipzig und weitere asisi-Projekte in Dresden, Berlin u... mehr

  • Schlösserland Sachsen - Schlösserausflug
    Schlösserland Sachsen

    Schlösser, Burgen & Gärten - Besuchen Sie das Schlösserland Sachsen und erleben Sie die Sächsische Geschichte in ihrer schönsten Form. Erfahren... mehr

  • Wave-Gotik-Treffen
    Wave Gotik Treffen

    Einen ausführlichen Rückblick vom Wave-Gotik-Treffen 2015 mit zahlreichen Fotos & Videos finden Sie im Special der LVZ. mehr

  • Highfield Festival
    Highfield Festival

    Vom 14. bis 16. August 2015 geht am Störmthaler See in Großpösna bei Leipzig das Highfield Festival in eine neue Runde.Bei uns finden Sie die wicht... mehr

  • LVZ sonntag
    LVZ sonntag

    Die digitale Sonntagsausgabe Ihrer Leipziger Volkszeitung - jede Woche neu und aktuell auf Ihrem tablet. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr