Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Großlehna: Warten auf Lärmkartierung der Bahn

Großlehna: Warten auf Lärmkartierung der Bahn

Probleme mit dem Eisenbahnlärm hat Großlehnas Ortsvorsteher Gerhard Schmit (CDU) schon länger. Schließlich sind bei ihm im Ort schon Bewohner vom Obergeschoss ins Erdgeschoss heruntergezogen, weil da der Lärm der über 50 000 Züge jährlich nicht so groß ist.

Voriger Artikel
Jugendbegegnungszentrum Markranstädt putzt sich raus
Nächster Artikel
Markkleeberg und Zwenkau wachsen

Laut: Auf den Gleisen in Großlehna rollen künftig mehr Güterzüge.

Quelle: André Kempner

Markranstädt. Wie andere vom Krach Betroffene hatte Schmit in der Vergangenheit Hoffnung in den Lärmaktionsplan gesetzt, den die Kommune laut EU-Recht erarbeiten muss. Nach sechs Jahren Warten auf die Daten vom Eisenbahnbundesamt hat er jetzt im Verwaltungsausschuss der Stadt nachgehakt. Die Antwort befriedet ihn kaum.

Die Kartierung werde bis zum Jahresende 2014 abgeschlossen sein, teilte das Rathaus mit. Im nächsten Jahr würden die Zahlen dann veröffentlicht. Der Haken: "Künftig werden die Gemeinden jedoch auf die Strecken an sich keinen Einfluss ausüben können, da durch eine Gesetzesänderung ab 2015 die Zuständigkeit für die Lärmaktionsplanung zu den Bahnstrecken von den Gemeinden auf das Eisenbahnbundesamt übergeht", so die Stadt. Das Eisenbahnamt beabsichtige die Aufstellung eines bundesweiten Lärmaktionsplans.

Zwar werde im nächsten Jahr durch die Eröffnung der Neubaustrecke Leipzig-Erfurt wohl viel Personenverkehr von der Linie Leipzig-Großkorbetha und damit aus Großlehna verschwinden, so Schmit. Aber die Bahn habe bereits angekündigt, die Linie dann für mehr Güterverkehr nutzen zu wollen. "In Großkorbetha liegt der Bahnhof für die dortige Chemieindustrie", gibt er zu bedenken und: "gerade leere Kesselwagen sind sehr laut". Im Flächennutzungsplan habe Markranstädt eigens an der Bahn in Großlehna schon Lärmschutz eingeplant. Nach sechs Jahren Arbeit am Thema, findet er, könne er eine Antwort erwarten, wohin die Reise gehe in Sachen Bahnlärm, wann der Schutz komme.

Die Stadt versicherte, auch bei geänderten Zuständigkeiten dranbleiben zu wollen, um "für die Anlieger an der Bahnstrecke eine Verbesserung hinsichtlich der aktuellen Lärmsituation zu erreichen".

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 17.10.2014
Jörg ter Vehn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markranstädt
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

26.07.2017 - 03:54 Uhr

Fußball-Kreisoberliga spielt nächste Saison mit 15 Teams

mehr
  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr