Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markranstädt Grundschüler bekommen ihren Schulgarten runderneuert zurück
Region Markranstädt Grundschüler bekommen ihren Schulgarten runderneuert zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:33 08.10.2015
Dieter Haberkorn erklärt den Schülern der Grundschule Markranstädt im komplett erneuerten Schulgarten, was es mit den Äpfeln auf sich hat. Quelle: André Kempner
Anzeige
Markranstädt

Die Markranstädter Grundschüler haben ihren Schulgarten wieder. Und das in besserem Zustand als zuvor, wie am Montag bei der feierlichen Wiedereröffnung klar wurde.

Wie berichtet, stand 2013 der Schulgarten in der Kleingartenanlage Markranstädt Ost in der Hordisstraße vor dem Aus. Eine Lehrerin, die den Garten pflegte, war ausgeschieden. Die Grundschule sah sich außerstande, den Garten in den wenigen zur Verfügung stehenden Stunden zu pflegen, kündigte den Vertrag.

Stadträte setzten sich darauf für den Fortbestand der fast einhundertjährigen Tradition der Schulgärten in Markranstädt ein, der Verein, die Stadt und auch der Kreisverband der Kleingärtner Westsachsen. Dem Verband liege der Schulgarten am Herzen, der die Naturverbundenheit der Kinder unterstütze, auch das Lernen von Generation zu Generation, betonte der Vorsitzende Ralf-Dirk Eckardt. 10 000 Euro seien investiert worden für den Abriss des alten, asbesthaltigen Häuschens und den Aufbau der neuen Laube, „ohne Fördermittel“, wie Eckardt betonte. Ein Toilettenprojekt folge 2016.

Bürgermeister Jens Spiske dankte und betonte wie wichtig es sei, Kindern frühzeitig zu zeigen, was Natur bedeutet. „Auch dass sie gehegt und gepflegt werden muss“, sagte er.

Die Kinder nahmen dankbar Platz. Apfel- und Kürbisernte hätten sie schon gemacht, so Schulleiterin Simone Müller. Sie sei froh, dass der ehemalige Grundschul-Hausmeister Harry Schleinitz nun den Großteil der Gartenpflege übernehme. Der Nutzen des Gartens als außerschulischer Lernort sei unbestritten: „Die Kinder gehen hier liebend gerne hin.“ Aber pro Klasse stünde pro Woche nur eine Stunde zur Verfügung. Mit der neuen Hortleiterein Bettina Jacob sei aber vereinbart, dass der Garten künftig nachmittags intensiver genutzt werde.

Von Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Autofahrer staunten am Sonnabend nicht schlecht in Markranstädt. Entlang der viel befahrenen Bundesstraße 87, der Leipziger Straße, lockte Stand um Stand, gab es alle paar Meter Vorführungen. Grund: Markranstädt feierte sein Straßenfest.

04.10.2015

70 000 Fenster jährlich sollen künftig bei Uniplast in Markranstädt hergestellt werden. Die Firma will die Zahl der Beschäftigten bis zum nächsten Jahr auf 70 steigern. Am Freitag war große Werkseröffnung mit Besuchern aus halb Europa.

05.10.2015

Die Standards bei der Kinderbetreuung in Markranstädt sind hoch. Ans gesetzlich mögliche Limit geht die Stadt ab dem nächsten Jahr nun auch bei der Höhe der Elternbeiträge für Krippe, Kita und Hort. Das beschlossen die Stadräte am Donnerstagabend nach kontroverser Diskussion.

05.10.2015
Anzeige