Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markranstädt Hilfsangebote für Flüchtlinge stehen in Markranstädt bereit
Region Markranstädt Hilfsangebote für Flüchtlinge stehen in Markranstädt bereit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:55 22.02.2016
In Makranstädt wird sich auf die weitere Ankunft von Flüchtlingen vorbereitet. (Symbolfoto)  Quelle: dpa
Anzeige
Markranstädt

 So arbeitet die Kirchgemeinde am Aufbau einer Kleiderkammer, die allen Bedürftigen in der Stadt Hilfe zuteil kommen lassen soll. Das Rathaus habe Räume subventioniert bereitgestellt, erklärte die Erste Beigeordnete, Beate Lehmann.

Über die Volkshochschule sind bereits Deutschkurse organisiert, einer läuft bereits im Mehrgenerationenhaus. Darüber hinaus hätten sich drei Frauen angeboten, ehrenamtlich Sprachunterricht zu geben, heißt es im Rathaus.

Im Mehrgenerationenhaus leitet Projektkoordinator Frank Lehmann zudem dort eingehende Hilfsangebote an Betroffene weiter. Er wird dabei unterstützt von Kathleen Horn. „Das Spektrum der Angebote reicht von Patenschaften für Familien bis zu einem Zoobesuch, bei dem noch ein Platz im Wagen frei ist“, erklärt Lehmann.

Das Mehrgenerationenhaus steht inzwischen im Mittelpunkt der Hilfen für die Flüchtlinge in Markranstädt. Es stoße allerdings räumlich an seine Grenzen, weil der normale bisherige Betrieb dort auch weitergehen solle, so Lehmann. Mit dem Betreiber der Gemeinschaftsunterkunft im ehemaligen Hotel Gutenberg sei daher vereinbart, dass die Deutschkurse der dort künftig untergebrachten Flüchtlinge im Haus selber stattfinden, erklärte die Erste Beigeordnete.

Im Rathaus selber kümmere sich Wirtschaftsförderin Carolin Weber auch um Flüchtlingsfragen. Ihre Stelle sei daher seit September bereits um zwölf Stunden aufgestockt worden. Weber habe Kontakt zu drei Arabisch sprechenden Dolmetschern, die für Hilfen zur Verfügung ständen, so das Rathaus. Weber stehe zudem in engem Kontakt mit den Flüchtlingssozialarbeitern der Caritas, die im Auftrag des Kreises arbeiten und ihr Büro in Markkleeberg haben.

Bei Carolin Weber (Telefon 034205 66105), oder im Mehrgenerationenhaus bei Kathleen Horn (034205/449941) könnten sich auch Bürger melden, die weitere Hilfen unterbreiten wollen, so Lehmann. Das Angebot werde erfasst und an die Bedürftigen weitergeleitet. Gegenstände gesammelt würden dort jeweils nicht.

Arbeitsangebote für die Flüchtlinge lägen auch bereits vor, so Lehmann. So habe der Verein Richtungswechsel angeboten, Mitarbeiter analog der früheren Ein-Euro-Jobs zu beschäftigen. Und auch die in Markranstädt ansässige Palettenvertriebsfirma HVP habe angekündigt, gerne zwei Syrern Arbeit geben zu wollen. Inhaber Mahmoud Maslem ist selber ein Syrer, kam vor zehn Jahren nach Deutschland und konnte geschäftlich Fuß fassen.

Von Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei der Freiwilligen Feuerwehr von Markranstädt stehen entscheidende Wahlen an. Nach dem Rücktritt des Markranstädter Ortswehrleiters Michael Polz – der langjährige und in höchstem Maße anerkannte Chef muss aus gesundheitlichen Gründen kürzer treten – ist seine Stelle vakant.

22.02.2016

Weltweit soll es nur fünf geben. Schlagerstar Helene Fischer hat allein drei, Musicalsänger Gerome Jeames aus Berlin jetzt eines: ein massiv vergoldetes Mikrofon. Möglich gemacht haben das die Firma Sennheiser und die „Galvanik und Oberflächentechnik Spielvogel“ aus Großlehna.

12.02.2016

Bis zur Wende war die Internationale Friedensfahrt das bedeutendste Amateurradrennen des Ostens. Die Landeszentrale für Politische Bildung Sachsen plant nun Anfang Mai eine etwas andere Neuauflage der Friedensfahrt.

11.02.2016
Anzeige