Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
"Hoffe, dass wir den Bau in diesem Jahr abschließen können"

"Hoffe, dass wir den Bau in diesem Jahr abschließen können"

Bei der Sanierung des abgesoffenen SSV-Kulkwitz-Platzes setzt die Stadt Markranstädt auf eine dauerhafte, nicht eine schnelle Lösung. Das erklärte Bürgermeister Jens Spiske bei der jüngsten Stadtratssitzung.

Markranstädt. "Wir prüfen das uns vorgelegte Konzept des Vereins", hatte Spiske zunächst auf Anfrage eines Stadtrates geäußert. Wie berichtet, hatte der Club darin vorgeschlagen, kurzfristig einen Ausweichplatz auf dem Tennisareal für die jüngsten Kicker zu schaffen, mittelfristig das Hauptfeld auf ein freies Gelände oberhalb des Platzes zu verlegen, diesen dann langfristig und in Ruhe wiederherzustellen. Inzwischen äußerte sich jedoch der Kreis, stimmte nach Aussage der Stadt einem Wasserstand in den benachbarten Vernässungsflächen zu, mit dem auch der alte Platz wieder hergerichtet werden könne.

Spiske führte im Stadtrat dann aus, dass das ursprüngliche Sanierungskonzept wieder durchgeführt werden solle. Dazu werde es Mitte März ein Gespräch mit allen Betroffenen geben. Er wolle eine "nachhaltige Lösung, keine schnelle", sagte er. "Ich hoffe, dass wir den Bau in diesem Jahr abschließen können", so der Bürgermester. Das sei mit dem vorhandenen Geld auch machbar. Die Kulkwitzer Ortsvorsteherin Carmen Osang, die aus der LVZ von den wieder aktuellen Sanierungsplänen erfahrenen hatte, bat darum, künftig einbezogen zu werden.

Gegenüber der LVZ hatte Stadtsprecherin Anja Landmann vorige Woche erklärt, der kostenintensive Neubau eines großen SSV-Platzes sei für die Stadt keine Option, da der bestehende Platz ja nachhaltig saniert werden könne. Aus Sicht der Verwaltung bestehe auch keine Notwendigkeit, einen Übergangsplatz mit Mehrkosten zu bauen.

Derweil hat der SSV Kulkwitz selber Hand angelegt. Wie Jens Doberschütz vom Verein mitteilte, sei auf eigene Kosten auf dem Tennisplatz ein Übungsgelände für die Kleinsten entstanden. Der Verein habe einen Bagger organisiert, den Platz abgezogen, Tore aufgestellt - fertig. Die Kids würden schon drauf trainieren. Er sorgt sich, weil der alte Platz nur eine wenige Zentimeter starke Rasentragschicht bekommen soll. Die Stadt bestätigte, dass wenn überhaupt der Platz nur wenige Zentimeter angehoben werden soll. "Und beim nächsten Starkregen saufen wir wieder ab?", bezweifelt Doberschütz die Nachhaltigkeit.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 10.03.2015

Jörg ter Vehn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markranstädt
Markranstädt in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 58,46 km²

Einwohner: 15.199 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 260 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04420

Ortsvorwahlen: 034205, 0341, 034444

Stadtverwaltung: Markt 1, 04420 Markranstädt

Ein Spaziergang durch die Region Markranstädt
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

19.02.2018 - 15:01 Uhr

Höherklassige Vereine haben auch soziale Verantwortung und Aufgaben.

mehr
  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr