Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Hoher Besuch im Deutschen Fotomuseum genau ein Jahr nach Eröffnung

Hoher Besuch im Deutschen Fotomuseum genau ein Jahr nach Eröffnung

Schöner Zufall: Gestern vor einem Jahr war das erste Mal normal geöffnet im Deutschen Fotomuseum in Markkleeberg. Genau ein Jahr später besuchte Sachsens Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst, Sabine von Schorlemer (CDU), das privat betriebene Haus.

Voriger Artikel
Rohbau vergeben, Grundschulanbau kann bald starten
Nächster Artikel
"Sicherer Schulweg" wirbt um Rücksicht

Ministerin Sabine von Schorlemer, Kerstin Langner und Andreas J. Mueller (v.l.) vor historischen Kameras .

Quelle: Jörg ter Vehn

Markkleeberg. "Ein bisschen wie die Moma in Klein", schmunzelte ihr Tross, als er die Rotunde im Agra-Park betrat. Kerstin Langner und Lebensgefährte Andreas J. Mueller begrüßten die Gäste zur Feier des Tages mit einem Gläschen Sekt, bevor die beiden der Ministerin ihr Museum zeigten.

Das wird in den nächsten Wochen noch deutlich an Schauwert gewinnen. Nächste Woche sollen die Bauarbeiten zur Erweiterung beginnen. Die Stadt Markkleeberg als Inhaber der Immobilie lässt im früheren Kinosaal eine Heizung einbauen, das Museum dort Maler und Elektriker werkeln. Daraus werde ein Raum für Sonderausstellungen, freute sich Mueller. Voraussichtlich ab der ersten Oktoberhälfte würden dort "Meisterwerke - große Fotografen des 20. Jahrhundertes" gezeigt. Fotos von rund 35 prominenten Künstlern würden ausgestellt, so Mueller.

Immer im Wechsel zu den kleinen Kabinettausstellungen könne so zu der Dauerausstellung noch Außergewöhnliches präsentiert werden.

Apropos Besonderes: Die kleine Sonderschau mit berühmten Fotografien von Marilyn Monroe werde bis zum 14. September verlängert, kündigte Mueller an. Zu sehen sein werden die Werke also auch am 6. September von 18 bis 22 Uhr zur ersten Museumsnacht im Haus. Als Höhepunkt des Abends werde eben diese Marilyn Monroe erwartet, versprach Mueller - als Double.

Der Blondine folgt eine Kabinettausstellung zum 25. Jubiläum der Friedlichen Revolution. Gezeigt würden Fotografien aus dem Archiv Bürgerbewegung Leipzig e.V., kündigte Mueller an.

Von Schorlemer zeigte sich beeindruckt von der Mischung aus Technik, Kunst und historischen Fotos. Die suche in Deutschland auch ihresgleichen, meinte Mueller und verwies auf das Fotomuseum im Münchner Stadtmuseum, das früher Vorbild für ihn gewesen sei, inzwischen aber nur noch Sonderschauen zeige, keine Dauerausstellung mehr unterhalte.

Mit rund 15 000 Besuchern in einem Jahr liege das Deutsche Fotomuseum gut wie erwartet. Mueller und Langner hoffen jedoch noch auf einen weiteren Anstieg der Besucherzahlen mit Eröffnung der großen Sonderschauen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 28.08.2014
Jörg ter Vehn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markranstädt
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr