Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
In Kitzen steht der erste Milchautomat

In Kitzen steht der erste Milchautomat

Mit der Kanne frische Milch direkt vom Bauern holen? Was so manche Leipziger von früher oder nur aus dem Urlaub kennen, geht jetzt wieder in Kitzen. Auf dem Hof der dortigen Agrarproduktion in der Eisdorfer Straße steht der erste Milchautomat im Kreis.

Voriger Artikel
Landesdirektion schafft Baurecht für Ortsdurchfahrt Göhrenz
Nächster Artikel
Neuer Platz des SSV Kulkwitz hat erste Starkregenprobe bestanden

Rohmilch selber zapfen: Manfred Wunderlich am Automaten.

Quelle: André Kempner

Kitzen. "Unsere Milch dort ist völlig unbehandelt, kommt quasi direkt von den Kühen und hat einen Fettgehalt zwischen 3,6 und 4 Prozent. Sie wird für den Verkauf nur heruntergekühlt", erzählt Thomas Rößner vom Vorstand. Das Veterinäramt habe darauf gedrängt, ein Schild anzubringen, dass die Milch vor dem Verzehr noch abgekocht werden müsse, erklärt er. "Aber das ist Sache der Leute selber", meint Rößner.

Von 5 bis 22 Uhr wird die "Milchtankstelle" nachgefüllt. "Viele sind gleich in der Frühe da und bringen ihren Arbeitskollegen in Leipzig die frische Milch mit", hat Rößner beobachtet. Die Kunden kämen aus dem Ort, aber auch aus Zwenkau, Markranstädt und Leipzig. Im Schnitt einhundert Liter am Tag gingen seit der Eröffnung vor gut einer Woche bislang weg, "in der Woche etwas weniger, am Wochenende etwas mehr", so Rößner. Jeden Tag werde der Automat gereinigt, was am Abend übrig bleibe, bekämen die Kälber.

Der Liter koste im Direktverkauf ab Hof einen Euro, Flaschen gebe es für 50 Cent. "Wer will, kann aber auch seine eigene Kanne drunterstellen", erklärt Rößner das Prozedere. Wenn der Tank im Automat leer sei, werde dies per SMS gemeldet und sofort nachgefüllt.

Der Milchautomat sei Teil der Idee, den Bürgern zu zeigen, wie Landwirtschaft heute funktioniere, sagt Vorstand Rößner, der zu diesem Zweck auch gerne Gruppen durch die Anlage führt. Das können die Großstädter künftig sogar noch näher haben. Die Agrarproduktion Kitzen plant, ihren Standort Großzschocher künftig auf die Milchproduktion umzurüsten. Rößner: "Das Genehmigungsverfahren dazu läuft." Dann werde dort der Milchautomat aufgestellt.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 25.07.2015
Jörg ter Vehn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markranstädt
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr