Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 0 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Jugendmanagerin: "Es ist noch genug Platz für weitere Projekte"

Jugendmanagerin: "Es ist noch genug Platz für weitere Projekte"

Früher lief die Jugendförderung auch in Markranstädt über möglichst lange Öffnungszeiten im Jugendbegegnungszentrum (JBZ) am Stadtbad. Inzwischen gehe es mehr um Projekte, erklärt Jugendmanagerin Juliane Klingler und bietet jungen Leuten Hilfe an.

Voriger Artikel
Neue Blitzer sollen Raser stoppen
Nächster Artikel
Diskussion zu "Wahlversprechen eingelöst": Linke sieht Gräben offen, Steine geworfen

Jugendmanagerin Juliane Klingler am JBZ nahe dem Stadtbad.

Quelle: André Kempner

Markranstädt. Regelmäßig geöffnet bleibe das JBZ natürlich trotzdem, sagt die studierte Sozialarbeiterin. Montags, mittwochs und donnerstags gebe es am Nachmittag offene Angebote. "Und freitags bin ich auch meist bis 19 oder 20 Uhr hier", sagt die 33-Jährige. An diesen Tagen könne gekickert, Billard gespielt, ein Film geschaut, Volleyball oder Basketball gespielt, die Skateranlage genutzt oder einfach nur "gechillt" werden im JBZ.

Ausdrücklich umgestellt worden sei die Jugendarbeit vom Landkreis jedoch auf die Förderung von Projekten, erklärt sie. Sie sei als Jugendmanagerin seit April vorigen Jahres im neuen Sozialraum entlang der Landesgrenze von Markranstädt bis Elstertrebnitz unterwegs und koordiniere die Arbeit, sagt Klingler. Im Rahmen der aufsuchenden Jugendarbeit gehe sie an typischen Treffs auf Gruppen zu, wie etwa am Kulkwitzer See oder am Alten Friedhof, und erkläre den jungen Leuten das Angebot, biete konkrete Hilfen an oder einfach auch nur ein Gespräch.

Daneben bereite sie aber auch so genannte niederschwellige Angebote mit vor, wie etwa jetzt das Ferienprogramm im JBZ. "Unser Ziel bei den Ferienspielen ist es, dass jeden Tag etwas los ist", sagt sie.So gebe es Filmtage, Karaoke mit Fasching, einen Rodeltag, werde bei hoffentlich noch Minusgraden eine Eisbahn gebaut, ein Fußball-/Volleyballturnier veranstaltet. Einer der Höhepunkte sei auch der Hundetag zum Abschluss am 27. Februar, bei dem ein Hundetrainer wichtige Erziehungstipps gebe, Tiere vorhanden seien, jeder aber auch seinen Vierbeiner mitbringen könne.

Im Rahmen der Ferienspiele ist auch wieder ein Flohmarkt für Kinder und Jugendliche am 22. Februar im KuK geplant, für den noch Plätze zu vergeben seien, erklärt Koordinatorin "Vroni" Werner. Von 14 bis 18 Uhr könne an dem Tag gehandelt, getauscht oder auch nur geguckt werden. Wer mitmachen will, könne sich unter Tel. 034205 417228 melden.

Darüberhinaus werde im JBZ derzeit das Jahresprogramm mit seinen Eckdaten zur Walpurgisnacht, zu Halloween und zur Mitarbeit beim Kinderfest oder dem Weihnachtsmarkt abgesprochen. "Denn wir wollen in der Stadt auch als JBZ präsent bleiben", erzählt Klingler - trotz aller Änderungen.

Einige Projekte gebe es bereits unterm Dach. So laufe dienstags das Bandprojekt mit rund einem Dutzend jungen Musikern gut. "Bei noch mehr Interesse können wir es auch erweitern und einen weiteren Abend dafür anbieten", erzählt Klingler. Wie berichtet, stehen die Instrumente für die jungen Leute kostenlos bereit. Montags und freitags träfen sich zudem einige Mädchen beim Tanzprojekt, dann gebe es noch die Club-AG, die sich um das eigentliche JBZ bemühe und etwa bei Arbeiten im Haus helfe, sagt sie.

"Es ist noch genug Platz für weitere Projekte", sagt sie. Dafür würden noch Ideen gesucht und natürlich Mitstreiter. Denkbar sei zum Beispiel ein spezieller Trommel-Workshop, bringt Werner ins Spiel. Wer etwas vorhabe, könne sich unter Ruf 034205 417228 melden, oder direkt an Klingler unter der 01578 3376060 melden. Auch die Stadt hat angekündigt, eine Förderung der Aktivitäten wie über die Projektebox der Kinder- und Jugendstiftung fortführen zu wollen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 30.01.2014
Jörg ter Vehn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markranstädt
  • Sportlerwahl
    Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2016

    Kreissportbund Landkreis Leipzig, Sparkasse und Leipziger Volkszeitung suchten die besten Sportler 2016. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. Hier das Ergebnis! mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lädt am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos in unserem Special. mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr