Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Keine Chance für Schnupfnasen im Spatzennest

Keine Chance für Schnupfnasen im Spatzennest


Markranstädt. Die Außenarbeiten an der Kita Räpitz laufen derzeit auf Hochtouren. Das Spatzennest im Markranstädter Ortsteil soll zur Kneipp-Kita umgebaut werden.

. Da ab kommendem Jahr auch Krippenkinder in der Einrichtung betreut werden sollen, wird die Kapazität erweitert: Zehn Plätze entstehen zusätzlich, sodass 13 Mädchen und Jungen aufgenommen werden können. Dafür erhält das L-förmige Gebäude einen 32 Quadratmeter großen Anbau, für den bereits die Fassade des alten Hauses an der Stelle abgebrochen wurde. Der Eingang wird auf Seite des Neubaus liegen.

„Ich freue mich, dass wir einen größeren Raum haben und nicht mehr auf das Wetter angewiesen sind“, sagte Kita-Leiterin Cornelia Zausch. Der Hort wird dafür ausgelagert, bereits seit Juni befinden sich die 13 Schüler aus der Einrichtung im Kulkwitzer Hort.

Die Bauarbeiten, die am 17. August begonnen haben, sollen planmäßig bis Jahresende abgeschlossen sein. „Wir wollen den Termin auch beibehalten“, habe ihr Ulrich Greiner aus dem Makranstädter Bauamt zuletzt versichert, so Zausch. Die Krippenplätze werden ab 2010 gebraucht. Sieben Anmeldungen lägen bereits vor, berichtet die Kita-Leiterin. „Wir sind auf Kinder angewiesen, die von außerhalb kommen“, erzählt Zausch. Denn gerade mal ein Kind direkt aus Räpitz werde die Krippe besuchen. Deswegen habe man auch das Kneipp-Konzept ausgewählt. „Wir müssen etwas machen, das die Markranstädter Einrichtungen nicht haben“, sagt Zausch.

Momentan herrscht Umbruchstimmung: Spielzeug, Möbel und Basteleien lagern in der Zwenkauer Geschäftsstelle des Trägers, des Kreisverbands Deutsches Rotes Kreuz Leipzig-Land. Schlafen gehen die Kinder mittags zur Feuerwehr, wo sie im nahegelegenen Haus ihre zwölf Bettchen vorfinden. „Die Mitarbeiter bilden sich weiter“, erzählt die DRK-Fachberaterin Ramona Prudlick. Schließlich soll ab nächstem Jahr in der Kita das Kneipp-Programm mit Kräutern, Wasser und Licht umgesetzt werden: Tretbecken im Außen- und Innenbereich, verschiedene Strecken zum Barfusslaufen auf Schnee oder Tau im Winter erwartet die Kinder beispielsweise. „Da stellt sich dann eine gewisse Abhärtung ein. Schnupfnasen haben dann keine Chance“, hofft Zausch.

Die Wasseranwendungen seien auch mit geringem materiellem Aufwand möglich, sagt sie. Es solle nicht alles vorgefertigt werden, dafür der beschauliche Charakter der Einrichtung erhalten bleiben. Eine ebenerdige Dusche werde neu eingebaut, mit der „Wasser erlebbar gemacht“ werde. Auch die Erzieher profitieren: Sie erhalten einen eigenen Raum.

Da die geplante Erweiterung des Außenbereichs an der Einigung mit einer Grundstücksbesitzerin scheiterte, die ihre Flächen aus persönlichen Gründen nicht tauschen wollte, wird nun der nahe gelegene Spielplatz mitgenutzt. „Ohne die Ergänzung wäre unsere Außenfläche zu klein“, erläutert Zausch. „Eng am vorhandenen Bewuchs entlang wird der Spielplatz eingezäunt und an das erweiterte Kita-Areal mit gesicherter Einfriedung angebunden“, erläutert Bürgermeisterin Carina Radon. Gleichzeitig solle das Areal weiterhin öffentlich zugänglich bleiben. Wie genau, solle sich in der Praxis zeigen. Die benachbarten Grundstücke werden über die auf 3,50 Meter Wirtschaftswegbreite erweiterten Wege erreicht. Der Zuschnitt der Parkplätze ändert sich. Die Stadt investiert knapp 260 000 Euro, davon fließen 209 000 Euro Fördermittel – unter anderem aus dem Konjunkturpaket.

„Wir stehen schon in den Startlöchern, das Gelernte auch umzusetzen“, freut sich Zausch auf das Kneippen mit den „Spatzen“. Anmeldungen für die Kita nimmt sie unter Telefon 034444 20138 entgegen.

Kendra Reinhardt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markranstädt
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Von Redakteur Katja Reinhardt

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

17.10.2017 - 08:47 Uhr

Interessierte Vereine können sich bis zum 31. Oktober bewerben. Gespielt wird nach Futsal reden.

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr