Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markranstädt Kinderhände verschönern Grundschulwände in Markranstädt
Region Markranstädt Kinderhände verschönern Grundschulwände in Markranstädt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:27 02.08.2018
Die Schüler der Grundschule Markranstädt gestalten das Treppenhaus ihrer Schule neu. Erik (8; kleines Foto oben links) ist dabei besonders akribisch. Hortleiterin Anne-Kathrin Dittrich (58) zeigt Aaron (7) und Melissa (6) die neue interaktive Tafel (kleines Foto rechts). Quelle: Fotos: André
Anzeige
Markranstädt

Arbeiten in den Ferien? Für die Kinder im Markranstädter Hort „Baumhaus“ war das keine Frage, sondern ein tolles Freizeitangebot. Im Rahmen des Projektes „Frühzeitige Berufsorientierung in Kindereinrichtungen“ haben Dietmar Suchoruk und Nico Lauche von den Malerwerkstätten Heinrich Schmid GmbH & Co. KG gemeinsam mit handwerklich begeisterten Schülerinnen und Schülern das Treppenhaus der Markranstädter Grundschule neu gestaltet.

Die Handwerker entwickelten dabei mit den Hortkindern die Farbgebung, sprachen über Gestaltungsmöglichkeiten und vermittelten kindgerecht die erforderlichen Techniken. Zuvor gingen die 15 Schülerinnen und Schüler bereits mit Bürste und Wasser ans Werk, um den Untergrund des Sockels zu reinigen. Danach kamen Pinsel, Farbroller und Schwammtupfer zum Einsatz.

Zum Schluss hatten die Kinder noch die Idee, bunte Zahlen und Buchstaben aufzubringen. Kurzerhand besorgte Dietmar Suchoruk die erforderlichen Schablonen und nahm Kontakt mit Denis Grüner von der Prosol Lacke + Farben GmbH auf, der wenig später die benötigte Speziallasur lieferte. „Wir haben wirklich nur beraten“, meint Suchoruk, als bei der Abnahme die Sprache auf das professionelle Ergebnis kommt. Alles andere sei wirklich das Werk der Kinder. Hortleiterin Anne-Kathrin Dittrich weiß um den pädagogischen Hintergrund: „Die Schüler haben hier mit viel Spaß und Engagement selbst einen Wert geschaffen. Das macht sie nicht nur stolz, sondern sie werden jetzt wohl auch ein Auge darauf haben, dass ihre Arbeit nicht beschädigt wird.“

Um einen möglichst reibungslosen Start in das neue Schuljahr zu gewährleisten, sind derzeit auch an den anderen Markranstädter Schulen umfangreiche Unterhaltungs- und Instandhaltungsmaßnahmen im Gange. Die Stadt habe dafür ein Investitionspaket in Höhe von rund 67.000 Euro geschnürt, teilte Bürgermeister Jens Spiske (FWM) mit. Damit würden auch Neuanschaffungen finanziert. So erhalten die Grundschule drei und die Oberschule vier neue in- teraktive Tafeln, um Lerninhalte auf moderne Weise vermitteln zu können.

Sowohl in der Grundschule Kulkwitz als auch in Markranstädt werden darüber hinaus neue Klassenräume errichtet und mit modernem Mobiliar ausgestattet. Der neue Klassenraum der Grundschule Markranstädt in der Stadthalle erhalte zudem noch die benötigten Sonnenrollos. Nicht zuletzt werde in allen Schulen ein Teil der bestehenden Klassenräume durch einen neuen Anstrich heller und freundlicher gestaltet, so die Stadtverwaltung. Dies treffe sowohl auf die Grundschulen und die Oberschule als auch auf das Gymnasium zu.

Insgesamt sollen acht Klassenzimmer und zwei Treppenhäuser malermäßig instandgesetzt werden. Auch die Erneuerung einer Akustikdecke und die Ausführung erforderlicher Reparaturmaßnahmen stehe auf dem Programm.

Im neuen Schuljahr werden in Markranstädt, Kulkwitz und Großlehna insgesamt 161 ABC-Schützen in die ersten Klassen aufgenommen. Von den Viertklässlern, die im zurückliegenden Schuljahr die Grundschule absolviert haben, starten 76 in der fünften Klasse der Oberschule, 112 Schülerinnen und Schüler beginnen das neue Schuljahr in Klasse 5 des Gymnasiums.

Von Rainer Küster

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Lärm- und Sichtschutz für Kleingärtner oder mehr Sicherheit für Kinder? In Kulkwitz regt sich Volkes Zorn wegen des Rückschnittes einer einstmals stolzen Hecke.

26.07.2018

Eine Autofahrerin hat am Sonntag während des Triathlons am Kulkwitzer See versucht, die Absperrungen zu durchbrechen. Zuschauer und Streckenposten hinderten die Frau daran.

26.07.2018

Manche Ortsschilder wecken bei Sammlern Begehrlichkeiten. Was aber Markranstädt bei Sammlern derzeit so beliebt macht, darüber rätselt man gegenwärtig nicht nur im Rathaus.

23.07.2018
Anzeige