Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kirschner: CDU macht weiter wie bislang

Kirschner: CDU macht weiter wie bislang

Die Bürgermeisterwahl in Markranstädt ist Geschichte, Jens Spiske (Freie Wähler Markranstädt) übernimmt zum Monatswechsel die Geschäfte der Verwaltung. Nach dem Wahlkampf beginnt nun für ihn die inhaltliche Arbeit.

Markranstädt. Die könnte gleich am Donnerstag beim nächsten Stadtrat unter schwierige Vorzeichen geraten, wenn es um den Zweckverband Kulkwitzer See geht.

Spiske hatte bei seinem Wahlkampf immer wieder beteuert, als Stadt Markranstädt nicht aus dem Verband austreten zu wollen, sondern weiter mit Leipzig die Geschicke des Sees lenken zu wollen. Tagesordnungspunkt neun der Sitzung am Donnerstag (Beginn um 18.30 Uhr im Ratssaal, Markt 11) sieht nun einen Beschluss zur Nichteinführung der doppischen Buchhaltung beim Verband vor. Wie berichtet, möchte Leipzig aber die Doppik einführen – die Partner wären unentschieden, die Landesdirektion als Aufsichtsbehörde müsste einschreiten.

„Uns liegt ein Schreiben der Landesdirektion Leipzig vor, die beim Verband keine wirtschaftliche Tätigkeit mehr sieht und daher die Auflösung vorschlägt“, erklärte gestern CDU-Fraktionschef Volker Kirschner. Die Fraktion wolle Spiske keineswegs auflaufen lassen, „aber the Show must go on“, zitierte Kirschner berühmte Politiker. Die CDU-Vertreter würden auch weiter die Politik machen, für die sie gewählt wurden, sagte er.

Für ihn als Stadtrat sei Spiske der nunmehr vierte Bürgermeister. Im Gegensatz zu ihm sei der Stadtrat aber nach Inhalten und Programmen gewählt und nicht nach Personen, erläuterte er seine Sicht der Dinge. „Uns ging es immer um Markranstädt und darum, für die Bürger das Maximale herauszuholen“, so Kirschner. Spiske habe beim Wahlkampf die CDU-Fraktion massiv angegriffen und er erwarte eigentlich eine Entschuldigung von ihm für die ungeheuren Vorwürfe. Ansonsten kenne er Spiske kaum, könne nichts über ihn sagen.

Reichlich Scherben zusammenkehren müssen die Freien Wähler nach der Wahlschlacht. So auch in Großlehna. In den beiden Wahlbezirken ihres Wohnortes holte Radon erwartungsgemäß mit 87,3 und 84,7 Prozent mehr als tausend Stimmen, machte die Wahl spannend. Vor Öffnung des Wahllokals hatte ein Beobachter der Freien Wähler Zutritt zum Lokal und einen Blick in die leere Urne verlangt, wurde vom Wahlvorstand aber ordnungsgemäß abgewiesen. Nach Öffnung des Lokals, so das Protokoll des Vorstands, kontrollierte der Mann die Urnen und verließ den Raum mit Worten, in denen er einen Anwesenden bedrohte: „Das wird für Sie noch Folgen haben“, soll er gesagt haben.

Bei der Wahlausschussssitzung, die gestern die Ergebnisse bestätigte, sei der Vorfall zu Protokoll genommen worden, so die Vorsitzende Ursula Wagner. Von einem Vertreter der Freien Wähler sei ihr versichert worden, dass der Mann sich entschuldigen werde bei dem Wahlhelfer.

Jörg ter Vehn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markranstädt
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

17.08.2017 - 06:07 Uhr

Zehn Teams kämpfen im Spieljahr 2017/18 um den Meistertitel / Favorit ist die Spielgemeinschaft Burkartshain/Kühren

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr