Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kita und Verein fassungslos: Blutlachen statt Mini-Schweinen im Gehege

Kita und Verein fassungslos: Blutlachen statt Mini-Schweinen im Gehege

Trauer im Awo-Kindergarten Waldknuffel: Unbekannte haben am Wochenende die beiden Mini-Schweine, um die sich die Kinder gekümmert haben, auf der Kleinen Farm des Vereins Richtungswechsel getötet.

Voriger Artikel
10. Peter-Escher-Lauf: Siegerklasse darf gratis in den Freizeitpark
Nächster Artikel
Wilder Hund soll Mini-Schweine gerissen haben

Landleben noch vor wenigen Tagen: Eines der beiden Schweinchen, die jetzt vermutlich erschlagen wurden.

Quelle: André Kempner

Markranstädt. Erst vor wenigen Tagen hatten der Verein und die Kita zur offiziellen Eröffnungsfeier ins Outback an die Zwenkauer Straße geladen. Sponsoren kamen, das Jugendamt des Kreises lobte die Einrichtung und die Idee, generationenübergreifend die Farm zu betreiben, dabei auch schwierige Jugendliche in die Pflege der Anlage einzubinden und Kindergartenkindern zugleich das Landleben nahe zu bringen. "Wer es nicht gesehen hat, kann darüber auch nicht urteilen", hatte Amtsleiter Thomas Pfeiffer das Konzept gelobt und anderen zur Nachahmung empfohlen.

Und jetzt das: "Rambo" und "Alberta Tutzi" sind weg, sie sind vermutlich erschlagen worden. An ihrer Stelle fand Jugendpflegerin Juliane Klingler Sonntagmittag zwei Blutlachen im Stall der Mini-Schweine, von den Tieren aber keine Spur. Stattdessen habe ein mit Blut beschmierter Stein im Gehege gelegen, erzählte Kita-Chefin Irina Tunsch gestern. Noch am Sonntag habe sie Anzeige bei der Polizei erstattet. "Wegen Sachbeschädigung und Diebstahl. Dabei geht es uns weniger um die materiellen als die ideellen Werte ", bedauerte sie.

Gestern sollte auf der Kleinen Farm Kindertag gefeiert werden. Mit den Tieren, die von den rund 150 Kindern der Kita und ihrer Außenstelle in täglich wechselnden Gruppen gefüttert und gepflegt werden, die ihnen dadurch ans Herz gewachsen sind. "Die Kinder haben sich so darauf gefreut. Wir mussten alles absagen", so Tunsch gestern.

Stattdessen hätten die Erzieher die Aufgabe bekommen, den Kindern das Schicksal der beiden süßen Schweinchen so schonend wie möglich beizubringen.

Andreas Lüer vom Verein Richtungswechsel, der mit der Kita in Kooperation die Kleine Farm betreibt, war gestern fassungslos, bat über die sozialen Netzwerke um Hilfe bei der Ergreifung der Täter: "Wie krank können Menschen sein?", fragte er. "Bitte helft mit, damit ich die Mistkerle finde. Für Hinweise, die zur Ergreifung führen, setze ich eine sehr hohe Belohnung aus", kündigte er an. Laut Tunsch will Lüer bis zu tausend Euro Belohnung zahlen.

Tief getroffen seien sie beide, erklärt Tunsch. Die Kleine Farm sei nicht irgendein Projekt, "es ist unser Baby", sagte sie. Entmutigen lassen wollten sie sich deswegen aber nicht, wenngleich sie jetzt erst einmal Zeit brauchten, um den Vorfall zu verarbeiten.

Unterdessen hat die Suche nach den Tätern begonnen. Helfen dabei könnten wohl die anderen Tiere der Farm. Die kämen sonst gleich auf die Menschen zu, seien aber gestern - wohl wegen der Ereignisse - extrem zurückhaltend gewesen, erzählte die Kita-Chefin. Sie habe nachgezählt, Ziegen, Hasen und Meerschweinchen seien vollzählig da, die Täter hätten nur die beiden Schweinchen mitgenommen, so Tunsch. Wer Hinweise zum Verbleib hat, kann sich an sie unter Tel. 034205 88220 wenden.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 03.06.2014
Jörg ter Vehn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markranstädt
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

25.09.2017 - 12:47 Uhr

Stadtliga-Krösus bezwingt SV Lindenau 5:2 / Engelsdorfer 8:0-Kantersieg / KSC 184 bleibt Schlusslicht

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr