Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markranstädt König Karl XII. erhält im Schloss Altranstädt ein Schlafzimmer
Region Markranstädt König Karl XII. erhält im Schloss Altranstädt ein Schlafzimmer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 26.07.2016
Militärhistoriker meint: So könnte der schwedische König 1706/1707 in Altranstädt geschlummert haben. Quelle: André Kempner
Anzeige
Markranstädt

Weltgeschichte wurde 1706/1707 im beschaulichen Altranstädt geschrieben. Der schwedische König Karl XII. besetzte im Großen Nordischen Krieg Sachsen, regierte vom Schloss Altranstädt aus seine Truppen und schloss maßgebliche Verträge, die teils noch heute wirken. Während ein Friedenszimmer mit Original-Tisch und Stuhl von damals schon lange an die großen Tage von Altranstädt erinnert, hat sich der rührige Schlossverein jetzt auch um die Nächte des Herrschers gekümmert.

„Der Raum neben dem Friedenszimmer hieß bei uns schon immer Karls Schlafzimmer“, erklärt Vereinsvorsitzender Hellmuth Matthes. Der Raum, der früher eine direkte Verbindung zum Friedenszimmer hatte, habe lange leer gestanden. Und von der Originaleinrichtung sei nach so vielen Jahrhunderten natürlich auch nichts mehr da, sagt Matthes.

Militärhistoriker Fernando Novotny vom Verein nahm sich nun der Ausgestaltung an und fragte sich, wie der Raum des damals noch jungen Monarchen – König Karl war in seinen Zwanzigern – ausgesehen haben könnte. Im Fundus des befreundeten Museums von Frohburg fand er schließlich, was er suchte: Bett, Tisch, Stühle, Geldtruhe – alles stamme aus der damaligen Zeit, so Novotny. Beim Bett habe der Verein sogar ein fehlendes Seitenteil extra von einem Spezialisten nachbauen lassen, so Matthes.

Trotz der Macht des Bewohners - es ist ein schlichtes Gemach geworden. Zwei Bilder auf den Fenstersimsen zeigen den Besuchern den damaligen Herrscher, der den sächsischen Kurfürsten August den Starken niederrang und für die Protestanten in Schlesien die Glaubensfreiheit erstritt, ihnen von Kaiser Josef I. insgesamt 125 Kirchen zurückgeben ließ.

„Die Besucher sind auf jeden Fall begeistert“, weiß Matthes. Er sucht jetzt nur noch für die Geldtruhe Originalmünzen. Wer noch alte schwedische Kronen abgeben möchte, kann sich unter Tel. 034205 - 41 77 99 an den Verein wenden.

Von Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ihr letztes Training vor der Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften absolvierten am Mittwochabend die Frauen der FFW Markranstädt. Das Team fährt vom 28. bis zum 30. Juli nach Rostock, wo die bundesbesten Feuerwehren in verschiedenen Kategorien gegeneinander antreten.

22.07.2016

Kreispilzsachverständiger Jürgen Hesse gibt für die Pilzsaison im Landkreis Entwarnung nach dem Uran-Fund im Erzgebirge. Derzeit sei die Ausbeute zwar noch gering. „Solange es warm und ein wenig feucht bleibt, steht einem pilzreichen September nichts im Wege“, ist er sicher.

19.07.2016

Im Schloss Altranstädt ist am Sonntagnachmittag eine neue Ausstellung eröffnet worden. Unter dem Titel „Opulent und fragil“ präsentieren die Malerin Alexandra Bonin und die Porzellangestalterin Elke Hensel bis zum 21. August ihre Arbeiten. Was beide verbindet, sind die Alten Meister.

18.07.2016
Anzeige