Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
"Lehrerfreier Raum" kommt in Sicht

"Lehrerfreier Raum" kommt in Sicht

Im Schulkomplex in der Parkstraße in Markranstädt könnte es bald einen Schulclub geben. Diese Woche traf sich die Steuerungsgruppe von "Jugend bewegt Kommune" vor Ort, um sich den möglichen Raum anzusehen, mit Fach- und Bauleuten über die Chancen der Umsetzung auszutauschen.

Voriger Artikel
Solar-Endspurt: Letzte Dächer "veredelt"
Nächster Artikel
40 000 Euro für behindertengerechte Rampe zum Rathaus vorgesehen

Noch ist Phantasie nötig, um sich in dem früheren Heizungskeller der Schule einen "lehrerfreien Raum" für die Schüler vorstellen zu können.

Quelle: Jörg ter Vehn

Markranstädt. Die beiden Schulleiterinnen seien dabei gewesen, Vertreter der Stadtverwaltung, der Schulsozialarbeiter, Elternvertreter, ein Bausachverständiger - selbst der Ältestenrat des Stadtrates sei eingeladen gewesen, berichtete die Erste Beigeordnete Beate Lehmann. Vertreter der Schüler seien allerdings nicht dabei gewesen, sollen nun im Nachgang über die Idee informiert und befragt werden.

Das Thema sei aber innerhalb der Schülerschaft bekannt, erzählte gestern Schulsozialarbeiter Christian Braun-Weidemann. Aus Gesprächen wisse er, es gebe Bedarf nach einer Rückzugsmöglichkeit auf dem Schulgelände, einem "lehrerfreien Raum".

In Frage dafür kommt der frühere Heizungskeller des Schulgebäudes. Der steht derzeit samt Nebengelassen, die sich zu Toiletten und einem zweiten Fluchtweg umbauen ließen, leer. Wichtiger aber noch: Der Keller verfügt über eine hohe Gewölbedecke, hat zwei Ebenen, schon vorbereitete Sitzstufen, einen eigenen Eingang zum Hof und strahlt mit seinen Pfeilern einen gewissen Charme aus. "Ich hatte nach der Besichtigung schon den Eindruck, dass sich gut was machen ließe", so Braun-Weidemann gestern. "Auch die Schulleiterinnen konnten sich hier gut eine Art Club vorstellen", bestätigte Lehmann.

"Da steckt viel Potenzial drin", meinte FDP-Stadtrat Marko Daubitz. Die Räume böten eine tolle Möglichkeit, die Schulformen Gymnasium und Oberschule "auf Schülerebene" zusammenzuführen. "Sie wären ein wichtiger Baustein für die Jugendarbeit in Markranstädt."

Bis dahin sind aber noch viele Fragen zu klären. So habe der Bausachverständige nötige Maßnahmen erläutert, eine Sanierung der Räume werde wohl mehr als 50 000 Euro kosten, sagte Lehmann. Gleichwohl sei manches ohnehin für den Erhalt des Gebäudes nötig, so die Beigeordnete. So drücke aus nicht verfüllten Kohlebunkern der Schule bei starkem Regen Wasser durch die Wand in den Heizungskeller, erklärte sie. Das müsse behoben werden. Dazu sei es nötig, den Fußweg aufzunehmen, die Bunker aufzufüllen, abzudichten und die geschädigte Wand trocken zu legen. Erst dann sei an eine Gestaltung zu denken. Wie und ob es damit weitergehe, müsse ohnehin der Stadtrat entscheiden.

Einen Anfang werden jetzt die Schüler selber machen. Braun-Weidemann hat diese Woche erste Gespräche geführt, um am "Genial-Sozial-Tag", dem 15. Juli, mit den Jugendlichen die Räume grundrein zu machen. Für die Schüler sei es wichtig, sich miteinbringen zu können, wenn dort etwas Neues entstehen solle, sagte Braun-Weidemann.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 26.06.2014
Jörg ter Vehn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markranstädt
Markranstädt in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 58,46 km²

Einwohner: 15.199 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 260 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04420

Ortsvorwahlen: 034205, 0341, 034444

Stadtverwaltung: Markt 1, 04420 Markranstädt

Ein Spaziergang durch die Region Markranstädt
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr