Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markranstädt Marketingaktion soll Umbaufolgen mildern: Bunte Kreise für Händler der B87
Region Markranstädt Marketingaktion soll Umbaufolgen mildern: Bunte Kreise für Händler der B87
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:50 19.05.2015
Markranstädt kommt in Mode: Das Bild zeigt eine von vielen Möglichkeiten, das Logo umzusetzen. Grafik: 2013 Sehsam.de Quelle: 2013 Sehsam.de
Anzeige
Markranstädt

e. Wie immer, wenn Straßen umgebaut werden, lenken sich mit den Auto- leicht auch die Einkaufsströme um. Schon im Vorfeld versucht die Stadt deshalb gegenzusteuern. Heike Helbig, stellvertretende Fachbereichsleiterin für Wirtschaftsförderung, Stadtmarketing, Schulen und Kultur, stellte jüngst im Stadtrat die Marketingstrategie für das "Neue Zentrum Leipziger Straße" vor. Basierend auf den Wellenlinien von Energie und Kulkwitzer See soll die Symbolik mit den Farben des städtischen Erscheinungsbildes eine Identität für die Straße schaffen helfen. "Die Straße soll einen einheitlichen Auftritt bekommen, im besten Fall ein eigenes Gesicht", so Helbig.

Grundidee: Die bunten Kreise können Ziele darstellen, von denen etwas ausgeht. Das können Läden sein, aber auch Beratungsstellen oder etwa das Heimatmuseum. In einem ersten Schritt werde derzeit ein Lageplan-Flyer erstellt, der alle Gewerbetreibenden des "Neuen Zentrums" auflistet. "Noch vor dem Sommer soll das Faltblatt mit dem Amtsblatt verteilt werden", so Helbig.

Parallel versucht sie, die Händler zu animieren, das Logo aufzunehmen, für ihre Branche umzusetzen. Für Eisdiele oder Blumenladen eignen sich die bunten Kreise ebenso wie für den Friseur, belegte Helbig bei der Präsentation vor den Räten. An der Erarbeitung seien Gewerbetreibende beteiligt gewesen, erzählte sie. Die hätte die Idee positiv unterstützt.

Rund 20 000 Euro hat der Verfügungsfonds für investive Maßnahmen und Marketingaktivitäten rund ums "Neue Zentrum" bewilligt bekommen. Neben Stofftüten und T-Shirts mit dem Logo könnte sich Helbig auch gut vorstellen, damit Aufsteller oder einen Mehraufwand für die Gestaltung von Markisen an den Läden zu unterstützen. In dem Gremium, das über die Vergabe der Gelder entscheide, säßen neben Rathausmitarbeitern und Stadträten auch Gewerbetreibende, wirbt sie um Ideen.

Wenn der Umbau der Leipziger Straße weiter gediehen ist, wird den Markranstädtern auch ein weiterer Hintersinn des Logos aufgehen: Denn die Kreise finden sich auch auf dem Fußweg der Leipziger Straße als Pflaster wieder. Start der Kreise ist an der Kreuzung der Bundesstraßen gleich neben Kirche und Rathaus.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 21.02.2013

Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wenn es ein amtliches Qualitätssiegel für hochkarätigen Karneval gäbe, dann hätten sich die zahlreichen Akteure vom Markranstädter Carneval Club (MCC) diesen Preis redlich verdient.

10.02.2013

Das undichte Sportcenter soll möglichst rasch wieder hergerichtet und geöffnet werden. Das soll so geschehen, dass aus Sicht der Stadt keinesfalls das anhängige Beweissicherungsverfahren gefährdet wird.

09.02.2013

Auf eine längere Zeit ohne Bürgermeister hat sich Markranstädt mit zwei Beschlüssen jetzt eingestellt: Mit dem CDU-Fraktionsvorsitzenden Volker Kirschner (57) wählten die Stadträte einen stellvertretenden Bürgermeister, der sich politisch einbringen will.

19.05.2015
Anzeige