Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
"Markranstädt erstickt im Stau"

"Markranstädt erstickt im Stau"

Wegen des viel befahrenen Bahnübergangs an der Zwenkauer Straße (B 186) und Schkeuditzer Straße (B 187) staut sich der Auto- und Lastwagenverkehr regelmäßig.

Markranstädt. Beschwerden von Anwohnern über die Verkehrsbelastung hatte es immer mal wieder gegeben. Doch seit der Vollsperrung der Siemensstraße im Gewerbegebiet Nord-Ost, ist die Lage so unerträglich geworden, dass nun auch das Rathaus Alarm schlägt und meint: „Markranstädt erstickt im Stau“.

Da seit Ende Juni wegen Bauarbeiten die Siemensstraße nicht nutzbar ist, komme es in der Innenstadt um die Bundesstraßen zu massiven Verkehrsstaus, konstatiert das Rathaus. Kurz vor dem Bahnübergang direkt im Ortszentrum trifft die B 186 auf die B 87. Die Ampel auf der Kreuzung erschwert den Verkehrsfluss zusätzlich. Als Folge steht der überörtliche Durchgangsverkehr während des Berufsverkehrs oft bis zum Ortsausgang Richtung Zwenkau. Durch die starke Befahrung komme es zu erheblichen Lärm-, Abgas- und Alltagsbelastungen der Markranstädter Bevölkerung, die dauerhaft nicht hinnehmbar sind, resümiert die Stadtverwaltung und hat daraus auch Schlüsse auf die Nutzung der Siemensstraße gezogen.

Die momentane Situation verdeutlicht, dass die als Gemeindestraße ausgelegte Siemensstraße, die südlich an die B 87 und westlich an die B 186 grenzt und die ICE-Trasse mittels einer Brücke kreuzt, kontinuierlich als Umgehungsstraße für den überörtlichen Durchgangsverkehr zwischen der Stadt Leipzig und dem Landkreis Leipzig genutzt wird, heißt es. Die eigentlich dafür vorgesehenen Bundesstraßen 186 und 87 würden dieser Funktion in keiner Weise gerecht. Auch die für Schuljahresbeginn geplante Freigabe der Siemensstraße löst das Problem aus Sicht der Stadt nicht.

„Die kommunale Straße wird durch die Stadt nicht vorgehalten, um den überörtlichen Durchgangsverkehr aufzunehmen, sondern hat ihre Funktion als Anbindung der Gewerbegebiete Nord-Ost und Ranstädter Mark“, erklärt Bürgermeisterin Carina Radon (CDU). Sie bekräftigt ihre Forderung gegenüber dem Straßenbauamt Leipzig nach einem „zeitnahen Bau einer Ortsumgehung für die Kernstadt Markranstädt“. Dadurch erhofft sie sich eine enorme Steigerung der Lebensqualität und eine günstigere Ausgangssituation für Maßnahmen zur Belebung der Innenstadt mit Einzelhandel, Gastronomie und Veranstaltungen.

Rainer Förster, Leiter des Straßenbauamtes Leipzig, erklärt, seine Behörde prüfe derzeit, ob und wo konfliktarme Korridore im Bereich Markranstädt bestehen. „Die Ergebnisse sollen dann bei der weiteren Vorplanung einer möglichen Bahnübergangsbeseitigung im Zuge der B 186 verwendet werden“, so Förster. Eine zeitliche Einordnung sei aber aktuell noch nicht möglich.

Kendra Reinhardt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markranstädt
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Von Redakteur Katja Reinhardt

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr