Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markranstädt Markranstädt plant 2010 für mehr als 10,1 Millionen Euro Investitionen
Region Markranstädt Markranstädt plant 2010 für mehr als 10,1 Millionen Euro Investitionen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:53 01.02.2010
Anzeige

. 16,9 Millionen Euro entfallen auf den Verwaltungshaushalt.

Den größten Posten bildet die mit 27 Prozent kalkulierte Kreisumlage in Höhe von 3,4 Millionen Euro. Für Personalkosten sind 3,36 Millionen Euro eingestellt. Der Vermögenshaushalt umfasst 10,1 Millionen Euro. Diese sind für investive Maßnahmen vorgesehen, die alle anteilig aus diversen Töpfen gefördert werden. Den größten Posten stellt der Schulkomplex in der Parkstraße 9 dar, für den 2010 eine Summe von 1,85 Millionen Euro eingestellt ist. Insgesamt sind für die Maßnahme verteilt auf mehrere Jahre 8,6 Millionen Euro vorgesehen.

325 000 Euro fließen für die Sanierung und den Umbau der Kita Altranstädt. Die Verbindungsstraße Markranstädt – Frankenheim fällt mit rund 2,45 Millionen Euro Gesamtkosten ins Gewicht. Die größte Maßnahme aus dem Stadtsanierungsprogramm ist der Anbau des Rathauses. Dafür sind 482 000 Euro in diesem Jahr eingestellt. Laut Fördermittelbescheid sind Gesamtkosten von 925 000 Euro eingeplant. Für die Ausstattung der fünf Schulen der Kommune unter anderem mit Mobiliar und Computern wird ein Etat von 208 600 Euro bereitgestellt.

Von der vielfach diskutierten Nachrüstung um die biologische Reinigung der Kleinkläranlagen ist auch die Stadt betroffen. „Acht Kleinkläranlagen in Funktionsgebäuden wie Sportanlagen, in Feuerwehrgebäuden oder Kindertagesstätten müssen für 56800 Euro nachgerüstet werden“, so die stellvertretende Fachbereichsleiterin Finanzen Silke Kohles-Kleinschmidt.

„Es handelt sich um eine Ausweitung des Vermögenshaushaltes“, unterstrich Kämmerer Torsten Oschmann. „Das Volumen des Investitionshaushaltes ist im Vergleich zum Vorjahr sehr hoch“, sagte er. 2009 hatte dieser noch 4,28 Millionen Euro betragen. Der Anstieg sei auch dem Konjunkturpaket II geschuldet und werde sicher in den Folgejahren wieder nachlassen, erläuterte Kohles-Kleinschmidt. Bemerkenswert sei, so Kämmerer Oschmann, dass in Markranstädt die Vereinsförderung aufrechterhalten werden kann, die Kitaentgelte stabil bleiben und der Hebesatz der Gewerbesteuer als Signal an die Wirtschaft sogar um fünf Punkte gesenkt werden konnte. Die Mindestrücklage in Höhe von 360 000 Euro bleibe gewährleistet.

Markranstädts Gesamtverschuldung steigt 2010. Im Vorjahr betrug sie noch 8,56 Millionen Euro, was einer Pro-Kopf-Verschuldung von 568 Euro entspricht. Für 2010 wird der Anstieg auf rund 9,77 Millionen Euro erwartet. Jeder Einwohner stünde dann mit 648 Euro in der Kreide Damit liegt die Stadt weit unter dem Beobachtungsstatus, der in Sachsen bei 850 Euro je Einwohner beginnt. Ein Kredit für die Investitionen musste nicht aufgenommen werden, da genügend Eigenmittel in der Rücklage vorhanden waren. Entnommen wurden insgesamt 1,5 Millionen Euro. Zudem erhielt die Verwaltung die Ermächtigung, Kredite bis zu zwei Millionen Euro im Bedarfsfall aufzunehmen.

Zur geplanten doppelten Buchführung, kurz Doppik, sagte Oschmann: „Wir planen die Einführung weiterhin für 2012, lassen uns aber offen, sie um ein Jahr zu verschieben, um die Erfahrungen anderer Kommunen einfließen zu lassen.“ Bis 2013 muss die Umstellung erfolgen.

Kendra Reinhardt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[image:phprUepR920100128181654.jpg]
Markranstädt. Bei Problemen zwischen Schülern, verlässt man sich gern auf sie. Damit die Klassensprecher ihrer besonderen Aufgabe auch gerecht werden können, legen Einrichtungen wie die Markranstädter Mittelschule viel Wert auf ihre Ausbildung.

28.01.2010

 Markranstädt. Im Technischen Ausschuss in Markranstädt informierte Bürgermeisterin Carina Radon (CDU) Montagabend im öffentlichen Teil über die Vergabe von Bauleistungen und die Schwierigkeiten, auch die Mittel des Konjunkturpaktes II fristgemäß zu verbauen.

26.01.2010

Markranstädt. Für sein beispielhaftes Kleingarten-Konzept für Heranwachsende in Verbindung mit aktivem Umweltschutz ist der Kreisverband Leipzig der Kleingärtner Westsachsen in Braunschweig ausgezeichnet worden.

22.01.2010
Anzeige