Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markranstädt Markranstädter Kita Am Hoßgraben feiert Gespensterfest
Region Markranstädt Markranstädter Kita Am Hoßgraben feiert Gespensterfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:08 26.10.2009
Anzeige
Markranstädt

Die 107 Mädchen und Jungen aus den Einrichtungen Am Hoßgraben und dem Weißbachweg feierten am Vormittag gemeinsam auf dem Alten Friedhof zwei Stunden lang ein Gespensterfest. „Eine Woche vor Halloween, das die Kleinen noch nicht so begreifen können, und dem Reformationstag, haben wir diesmal alle gemeinsam verbracht“, berichtete Kita-Leiterin Irina Tunsch, die sich freute, dass ihre Kolleginnen alles so selbstständig vorbereitet hatten.

Ab 9 Uhr zogen die „kleinen Gespenster“ in den Gruselwald. Dazu zeigte das Improvisationstheater mit der Hexe Pusebacke und ihrem Begleiter, wie „Ein Tag im Leben eines Gespenstes" aussieht: vom Zahnbürste suchen bis zum Herbstrascheln, wobei sie gleich die Jahreszeit erkundeten. Ob im Geisterhand-Weitwurf, beim Gespenstertanz „Die Fledermaus“, dem Spiel mit der Überraschungsschnur, Gruseltasten, Monsterspinnenrennen oder Kastanienwettlauf – die Jüngsten stellten sich in der Geisterwelt geschickt an und tankten bei Kürbiskuchen und Zaubertrank wieder Kraft für weitere Erkundungen.

Kendra Reinhardt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bürgermeisterin Carina Radon (CDU) hat am Samstag mit dem Sprecher des Grünen Rings Heiko Rosenthal (Linke) sowie dem Lützner Stadtoberhaupt und SPD-Bundestagsabgeordneten Maik Reichel den 7,1 Kilometer langen Abschnitt des Elster-Saale-Radweges auf Markranstädter Gebiet freigegeben.

26.10.2009

Wer Wald will, muss Bäume pflanzen. Das haben auch das Leipziger Unternehmen Auto Saxe sowie die Stiftung Wald für Sachsen (SWS) verinnerlicht. Und so sorgten sie kürzlich bei einer neuerlichen Pflanzaktion in Großlehna gemeinsam mit Bürgern dafür, dass 400 neue Bäume in den Boden kamen, darunter Eschen und – eine Premiere – auch Douglasien.

14.10.2009

Markranstädt. Wolfgang Friedrich vermisst nach der Sanierung des Gefallenendenkmals auf dem Alten Friedhof eine Inschrift. „Früher stand ,Für Euch‘ am Denkmal“, sagte der Markranstädter bei der jüngsten Stadtratssitzung Anfang Oktober.

13.10.2009
Anzeige