Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Markranstädter Musiksommer diesmal mit viel Cello

Markranstädter Musiksommer diesmal mit viel Cello

"Es geht wieder los." Kantor Frank Lehmann freut sich schon auf die 14. Runde des Markranstädter Musiksommers. Das Beständige daran: "Es bleibt ein abwechslungsreiches Programm", verspricht er.

Voriger Artikel
Neues Wappen ab 1. April: Rossi steht künftig für Markranstädt
Nächster Artikel
Markranstädt beschließt "soliden" Haushalt für 2014

Cellorazade nennen sich Sascha Werchau und Christoph Schenker mit ihrem Programm, für das sie Jazz-, Film- und Songklassiker reduzierten und aufs Cello arrangierten.

Quelle: Jörg Singer

Markranstädt. Zu Beginn am 26. April gibt es gleich einen musikalischen Leckerbissen: Das Cellokonzert von Anton Dvorák gehöre zu den absoluten Höhepunkten der Romantik, erklärt der Musikexperte. "Wer Dvorák hört, der weiß, wo zum Beispiel viele Filmmusiken ihre Anleihen hernehmen", sagt er schmunzelnd. Das Eröffnungskonzert wird vervollkommnet durch eine weitere Sinfonie aus dem Beethoven-Zyklus des Musiksommers. Es spielen Tobias Schneider am Violoncello sowie das Orchester des Sinfonischen Musikvereins Leipzig unter Leitung von Lehmann.

Dem Cello bleibt der Musiksommer verbunden in diesem Jahr. Denn nach einem Frühlingskonzert am 24. Mai mit Florian Heinsch (Klavier) geht es am 28. Juni weiter mit "Cellorazade". Dahinter verbergen sich Sascha Werchau und Christoph Schenker aus Leipzig, die neben Jazz- und Filmmusiken von Gershwin, Barry und Legrand auch tolle Lieder von Sting, Cindy Lauper, Peter Gabriel oder David Bowie unter ihre Bogen nehmen und neu interpretieren - wohlgemerkt für zwei Celli. Das Programm führe querbeet unterhaltsam durch die Musik, so Lehmann.

Am 26. Juli geht es weiter mit Musik rund ums Cello: Diesmal lädt Benjamin Weiß zur Cellosoirée. Gabriele Wadewitz, bekannte Organistin aus Liebertwolkwitz, spielt am 13. September ein Orgelkonzert, bevor das Abschlusskonzert am 11. Oktober mit zwei Sinfonien Mozart gewidmet ist.

Der Musiksommer versuche, Anspruchsvolles mit Unterhaltsamem zu verbinden, erklärt Lehmann sein Konzept. Ein Plan, der bislang aufging, was auch die Besucherzahlen belegen. Die Karten kosten unverändert und für alle Veranstaltungen je zehn Euro, Parkplätze gebe es vor der Tür, ein barrierefreier Zugang und Toiletten seien gesichert, so Lehmann.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 04.04.2014
Jörg ter Vehn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markranstädt
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

22.08.2017 - 06:26 Uhr

Laußig und Bad Düben starten mit klaren Heimniederlagen.

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr