Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Markranstädter Torsten Käseberg bietet Ölfarbenmalerei für Jugendliche an

Markranstädter Torsten Käseberg bietet Ölfarbenmalerei für Jugendliche an

Der erste Strich ist manchmal der schwerste. Das weiß auch der Markranstädter Torsten Käseberg, der sich bei seinen frühen Malversuchen von Bob Ross inspirieren ließ.

Markranstädt. Dieser inzwischen verstorbene Entertainer vermittelte bei seinen Medienauftritten, wie jedermann das Metier erlernen kann. Was sein Vorbild via Fernsehen schaffte, will der 46-jährige gebürtige Göhrenzer nun in Markranstädt in seinem Atelier erreichen. Das liegt in der Leipziger Straße 1b. Käseberg hat es zum Jahresanfang bezogen und hier auch seine Galerie. Doch seine Malkurse pausieren zurzeit. „Die Innentemperatur von zehn Grad Celsius lässt das nicht zu“, meint Käseberg. Einen Schüler unterrichtet er in der Nass-in-Nass-Technik, mit der auch sein Idol berühmt wurde. „Ich habe ‘nen Pinsel genommen und angefangen mit dem Malen“, erzählt er zurückblickend. Zu DDR-Zeiten als Kranfahrer tätig, ging er nach der Wende auf Montage als Baumaschinist und wurde dann krank. „Als gerade meine Tochter ihre Malversuche machte, lief immer die Sendung mit Bob Ross und so habe ich angefangen und mich reingesteigert“, erzählt er. Bevorzugt schafft er Landschaftsgemälde in der Nass-in-Nass-Technik. Seit 2007 hat Käseberg sein Hobby zum Beruf gemacht und auch sein Lehrgeld gezahlt, wie er meint. Öffentliche Vorstellungen am Stativ gibt er auch. „Ein Gemälde habe ich in bis zu zwei Stunden erschaffen“, erklärt Käseberg, der seit vier Jahren auch in Markranstädt wohnt. 2009 hat er im Rahmen des Ganztagsangebotes Fünftklässlern den Umgang mit Ölfarben beigebracht. Eine Tätigkeit, die er sich einfacher vorgestellt hatte. Anfangs habe er viel Zeit gebraucht, die Kinder nach dem Experiment wieder zu säubern. Es seien die ineinandergehenden Farben, die ihn bei der Technik faszinieren, sagt er. Inzwischen hat Käseberg knapp 320 Gemälde erstellt. Bei seiner Motivsuche lässt er sich auch von Kalendern und Bildbänden inspirieren – so bei der Finnland- und der Kanada-Serie. Sobald wieder fünf Interessierte zusammenkommen, wird er den Kurs mit den Maltechniken wieder für Schüler anbieten. „Vielleicht sogar schon nach den Winterferien“, hofft er. Käseberg selbst hatte mit der Stadtverwaltung beratschlagt, wie er sich als Markranstädter Künstler stärker einbringen kann. Dort stößt sein Engagement auf Gegenliebe. „Wir sind froh, dass mit der kleinen Galerie die Räumlichkeiten des ehemaligen Blumenladens wieder belebt werden und beim Bummeln in der Leipziger Straße zum Verweilen einladen“, freut sich die Erste Beigeordnete Beate Lehmann. Gut möglich, dass Passanten bald Käsebergs Schützlingen bei ihren ersten Experimenten auf der Leinwand zusehen können.

Kendra Reinhardt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markranstädt
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Von Redakteur Katja Reinhardt

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr