Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Mehr Anmeldungen als Platz in der Oberschule

Mehr Anmeldungen als Platz in der Oberschule

Mit 74 Anmeldungen sind die Anmeldezahlen für den Markranstädter Teil des Gymnasiums stabil. Richtig eng wird es im nächsten Schuljahr in der Oberschule. Wie unlängst die zuständige Erste Beigeordnete Beate Lehmann die Stadträte informierte, lägen 90 Anmeldungen für die Oberschule vor - mehr als Schüler in der dreizügigen Einrichtung aufgenommen werden könnten.

Markranstädt. n. Für alle Markranstädter, sowie die Geschwisterkinder von Schülern umliegender Orte wie Miltitz oder Rückmarsdorf solle aber ein Platz gewährleistet bleiben, erklärte Lehmann. Üblicherweise sind in Sachsen maximal 28 Schüler je Klasse vorgesehen.

Als stabil bewertete sie auch die Zahlen fürs Gymnasium. Dort sind für das Markranstädter Haus 74 Schüler angemeldet, für das Schkeuditzer 78. Bekanntlich fungieren beide Häuser als ein gemeinsames Gymnasium. Die Zahlen seien auch in der Bildungsagentur positiv gesehen worden, erklärte die Beigeordnete. Gerade auch in Schkeuditz würden sich damit die Schülerzahlen verstetigen, in Leipzig sei auch keine weitere Einrichtung in dem Einzugsbereich geplant.

Einer vorzeitigen Auflösung der Kooperation mit Schkeuditz, wie von Markranstädt inzwischen wegen stabiler Nachwuchszahlen gewünscht, habe die Bildungsagentur dennoch nicht zustimmen wollen. Dort habe es geheißen, man wolle noch die Anmeldezahlen im nächsten Jahr abwarten, so Lehmann. Sind die erneut stabil, so ist vereinbart, die Kooperation zum Schuljahr 2016/2017 aufzuheben.

Zumindest in Markranstädt kommen viele Kinder nach. So verzeichnet die Grundschule Kulkwitz 29 Neuanmeldungen, die Grundschule Großlehna 20. Insgesamt 74 wollten neu in die Grundschule Markranstädt, so Lehmann. Hinzu kämen noch zehn Schüler, die per Ausnahmegenehmigung Schulen wie etwa in Rückmarsdorf besuchen. Darüber sei die Stadt derzeit angesichts der Ausbaupläne für die Markranstädter Grundschule in diesem Jahr gar nicht böse, sagte sie.

Interessante Zahlen legte Lehmann auch zu den Lernmitteln für die Schüler vor. Danach gab die Stadt seit der Durchsetzung der so genannten Lernmittelfreiheit im Vorjahr insgesamt 55 421 Euro für Bücher und Arbeitshefte in Grund- und Oberschule aus, der Freistaatanteil betrug mit 12 833 etwa 23 Prozent. In diesem Jahr sind Zahlungen in Höhe von 51 600 Euro geplant. Für die Schüler des Gymnasiums zahlte die Stadt im Vorjahr 48 143 Euro für Lernmittel, in diesem Jahr werden es 37800 Euro.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 10.04.2014
Jörg ter Vehn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markranstädt
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

18.08.2017 - 06:44 Uhr

Klinger/Mißlitz-Elf möchte nach dem Auftaktsieg der Vorwoche gegen die Landesliga-Reserve von der Thaerstraße nachlegen.

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr