Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Meyhener wehren sich gegen Gruppenkläranlage

Meyhener wehren sich gegen Gruppenkläranlage

Während viele Grundstücksbesitzer zähneknirschend ihre Kleinkläranlage nun umrüsten, wäre ein kleiner Ort froh über diese Option. Denn im kleinen Meyhen planen die Kommunalen Wasserwerke Leipzig (KWL) eine zentrale Kleinkläranlage mitten im Dorf.

Markranstädt. Und stoßen dabei nun auf Widerstand.

„Ich lass’ mir das nicht bieten“, sagt Dieter Fugmann, von dessen Wohnzimmerfenster die Anlage künftig nur zwei Meter entfernt stehen soll. Zwar sei ihm versichert worden, dass dabei weder Lärm noch Geruchsbelästigung entstehen, doch Fugmann hat Zweifel. 180 000 Euro soll die zentrale Kläranlage kosten, mündlich mitgeteilt wurde den Dorfbewohnern ein Eigenanteil von 5700 Euro pro Haushalt. In einem späteren Brief heißt es, man sei bemüht, die ursprüngliche Kostenschätzung einzuhalten.

Geplant ist der Baubeginn für August/September dieses Jahres. „Wir haben zudem ein Schreiben, in dem uns untersagt wird, uns mit anderen Anbietern in Verbindung zu setzen“, sagt Anwohner Roland Heyn. Er vermutet: „Die dachten, wir haben überhaupt keine Anlagen, da argumentiert wurde, dass auf viele Grundstücke keine Kleinkläranlage passe“, sagt er. Dabei stehen mindestens zwölf Anlagen im Ort. Aus gutem Grund favorisieren die Meyhener deren Nachrüstung: „Wesentlich ist für uns, dass es billiger wird“, erklärt Anwohnerin Elke Burgdorf. Am 22. April haben fast alle Haushalte schriftlich bekräftigt, dass sie nicht an der Gemeinschaftsanlage teilnehmen wollen. Von den laut KWL-Kalkulation 21 Grundstücken werden nicht alle genutzt, sagen die Anwohner. Zudem gehört eines der Stadt Markranstädt. Die KWL pochen auf Einigkeit. „Die Errichtung von Kleinkläranlagen ist nur möglich, wenn sich alle betroffenen Grundstückseigentümer in Ihrer Ortslage einig sind“, heißt es mit Verweis auf das Abwasserbeseitigungskonzept. Weiter bezweifelt KWL-Projektleiter Thomas Bohne, dass Kleinkläranlagen auf jedem einzelnen Grundstück förderfähig sind, „da vom Freistaat Sachsen nur für die jeweils wirtschaftlichste Variante Fördergelder ausgereicht werden“.

Die Meyhener fühlen sich bedrängt, „da ältere Bürger sich nicht mit den KWL anlegen wollen“, wie Monika Heyn erläutert. „Ein Standort außerhalb der Ortes wäre noch teurer“, berichtet Kati Stolz von Erkundigungen. „Wir wollen wissen, was es kostet“, ärgert sich Monika Heyn, dass sie auf eine genaue Informationen weiter warten muss. „Die Nachfolgekosten sind kalkulierbarer, wenn die Anlage auf dem Grundstück bleibt“, bekräftigt sie ihren Standpunkt.

Laut Vorgabe der Unteren Wasserbehörde müssen die Kläranlagen wegen der schlechten Wasserqualität bis Jahresende modernisiert werden. Jedoch laufen in Meyhen Schmutz- und Regenwasser in das gleiche Kanalsystem. Daher befürchten viele Bewohner, dass die Anlage bei starkem Regen ausfällt. Bis 27. Mai haben die KWL den Meyhenern Bedenkzeit gegeben.

Kendra Reinhardt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markranstädt
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Von Redakteur Katja Reinhardt

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr