Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markranstädt Öffnung verschoben
Region Markranstädt Öffnung verschoben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:48 13.10.2009
Anzeige

. Zudem sollen im Sockel Figuren eingelagert sein. „Was ist mit denen passiert?“, so Friedrich bei der Bürgerfragestunde. 

„Wir haben die Leistungen für das Denkmal ausgeschrieben“, sagte Hartmut Kauschke aus dem Bauamt. „Die Arbeiten waren teurer als gedacht. Darum haben wir die Untersuchung des Hohlraums unter dem Denkmal aufgegeben.“ In diesem sollen sich auch gar keine Figuren befinden, sondern Grabsteine. „Unter diesen Bedingungen war es besser, die Kammer geschlossen zu halten“, sagte Bürgermeisterin Carina Radon (CDU). Generell sei die Sanierung mit dem Denkmalamt abgestimmt gewesen. Gemeinsam mit diesem wurde auch beschlossen, nur das zu sanieren, was am Denkmal noch vorhanden war. „Der besagte Schriftzug war abgepickert und fehlte“, sagte Kauschke. „Eine erneute Öffnung des Sockels hätte bereits mit Fördergeldern sanierte Abschnitte des Alten Friedhofs beeinträchtigt“, sagte Radon. Deswegen werde man damit wohl auf die nächste Sanierung warten müssen.

Kendra Reinhardt/Ingolf Rosendahl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Vorfeld der Sonderstadtratssitzung in Markranstädt, die für den 15. Oktober ab 18.30 Uhr zur Klärung des eingeleiteten Bebauungsplanverfahrens für das Westufer des Kulkwitzer Sees einberufen wurde, hat die CDU-Fraktion am 10. Oktober gemeinsam mit Bürgermeisterin Carina Radon (CDU) das Areal besichtigt.

13.10.2009

Der Kranfahrer lässt die drei 525, 247 und 145 Kilo schweren Stahlglocken, die in der Quesitzer Kirche zuvor abgenommen wurden, nacheinander langsam vom Turm zu Boden sinken.

13.10.2009

Die 1. Markranstädter Unternehmermesse (Mum) hat am Freitag und Sonnabend zahlreiche Besucher in die Stadthalle gelockt. 55 Aussteller präsentierten an Ständen ihr Gewerbe, Ausbildungen und Berufe.

13.10.2009
Anzeige