Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markranstädt Ortsverein feiert Zehnjähriges
Region Markranstädt Ortsverein feiert Zehnjähriges
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:15 07.05.2010
Anzeige
Markranstädt

Das zehnjährige Bestehen des Ortsvereins wird zusammen mit einem Tag der offenen Tür in der Rettungswache im Teichweg 14 begangen.

Die 26 Ehrenamtlichen – vom Lehrling bis zum Arzt – treffen sich jeden Donnerstag von 19 bis 21 Uhr zur Weiterbildung im Katastrophenschutz. Dabei lernen sie nach festgelegtem und vom Kreisbereitschaftsleiter André Buhle genehmigtem Plan. „Mal den Aufbau eines Hauptverbandsplatzes 50, in dem 50 Personen stündlich behandelt werden können, Wiederbelebung und internistische wie chirurgische Notfälle von der Geburt bis zur Krankenhauseinweisung“, zählt Gründungsmitglied, Bereitschaftsleiter und Ortsvereinschef Michael Szymanski auf. Ab zirka zehn Verletzten sollten bei Unfällen oder im Fall einer Evakuierung die Schnellen Einsatzgruppen des DRK gerufen werden, wie zuletzt beim Brand in der Leipziger Straße, sagt er.

„Wir brauchen immer Nachwuchs“, meint der Ortsvereinschef, der zusammen mit seinem Stellvertreter Maik Schröter den Laden zusammenhält. Acht Heranwachsende verstärken zurzeit das Jugendrotkreuz. Der Polizist Matthias Martens und Kathleen Schortmann betreuen den Nachwuchs im Alter von 6 bis 27. Die Gruppe kommt alle 14 Tage freitags von 16 bis 17 Uhr an der Rettungswache zusammen. „Das gibt ein gutes Gewissen, wenn man jemandem helfen kann, man befindet sich in einer Gemeinschaft, die sich gegenseitig unterstützt, gewinnt Respekt vor dem Alter und vermittelt eine Aufgabe, an die junge Leute glauben können“, wirbt Szymanski für das Engagement. Ganz persönlich hofft er: „Da ich ja auch selbst alt werde, ist es ein schönes Gefühl, wenn man weiß, dass man seinen Pfleger selbst in die Richtung geschubst hat.“

Sozialstation, Sucht- und Schwangerenberatung, Essen auf Rädern und die Ehrenamtlichen der realistischen Unfalldarstellung stellen sich heute auf dem Markt vor. Ab 11 Uhr gibt es „Experimente mit und für Kinder“ vom Nachwuchs des Schkeuditzer Horts „Haus der Elemente“. Um 13 Uhr führt das Jugendrotkreuz einen „Sportunfall“ vor und um 14 Uhr stellen die Helfer zusammen mit der Feuerwehr Markranstädt eine Rettungsaktion nach. Vom Markt aus fährt ein Shuttlebus zur Besichtigung der Rettungswache, auf der etwa acht Sanitäter im Einsatz sind. Auf beiden Wachen des Deutschen Roten Kreuzes in Markranstädt und Zwenkau sind insgesamt 28 Angestellte hauptamtlich tätig. Zudem gibt es am heutigen Samstag ein Glücksrad, eine Oldtimerpräsentation, einen Gesundheits-Check, eine Hüpfburg sowie Gegrilltes und Getränke für die Besucher.

Kendra Reinhardt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Stadtrat hat am Donnerstag bei drei Gegenstimmen die Billigung und Auslegung des vorzeitigen Bebauungsplanes „Westufer Kulkwitzer See“ (B-Plan) beschlossen.

07.05.2010

Freitag und Samstag steigt die Lautstärke in Großlehna. Denn bei Live-Musik auf der Festzelt-Bühne und einer Cocktailbar dürfte sich die Jugend wieder zahlreich beim Musikfest auf dem Sportplatz einfinden.

04.05.2010

Im Fall der ominösen Briefe von der Info-Zentrale Bremen, in denen Einwohnern aus der Region eine Rentenbonuszahlung versprochen wird, ist gestern eine Versammlung mit 20 Briefempfängern in Markranstädt aufgelöst worden.

04.05.2010
Anzeige