Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markranstädt Osterlämmer können auch zickig sein
Region Markranstädt Osterlämmer können auch zickig sein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:09 19.05.2015
So jung und so beliebt: "Rollo" ist der aktuelle Star der Hoßgraben-Kitakjnder auf der Kleinen Farm in Markranstädt. Andreas Lüer hält das Zicklein. Quelle: André Kempner

Außer bei den Kitakindern des Hoßgrabens in Markranstädt.

Jeden Tag besucht eine Gruppe des Kindergartens die "Kleine Farm" des Vereins Richtungswechsel. So komme jedes Kind der Einrichtung im Schnitt alle ein bis zwei Wochen vorbei und erfahre mehr aus der Welt der Farm, erzählt Vereinschef und Farmleiter Andreas Lüer.

Die insgesamt drei kleinen Zwergziegen der Farm seien vor vier und etwa eineinhalb Wochen zur Welt gekommen, hätten sich gut entwickelt, so Lüer. Ziegenbock und -vater Rossi ist in Markranstädt kein Unbekannter: Im Vorjahr wurde er gar Wappentier - ein hübscher Aprilscherz.

Zwei der drei Jungtiere, die von den Kindern diese Woche bestaunt wurden, haben schon Namen. "Rollo" und "Flocke" werde die Lämmer genannt. "Für das dritte suchen wir noch einen Sponsor, der beim Namen mitreden darf", erklärt Lüer.

Auf der Farm beginne jetzt wieder die Saison. Dass sich Lüer viel vorgenommen hat, belegt seine Arbeit über den Winter. Zwei neue Zeltstellplätze entstanden, dazu wurde Platz für ein neues Gehege geschaffen. Die Farm ist beliebt als Ausflugsziel für Jugendgruppen. -tv

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 02.04.2015
Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_40549]Markkleeberg/Markranstädt/Zwenkau. Orkantief Niklas hat im Leipziger Umland Spuren hinterlassen. Die Feuerwehren hatten am Dienstag bis in die Nacht alle Hände voll zu tun, die Schäden zu beseitigen.

19.05.2015

Noch wohnt in Markranstädt kein einziger Asylbewerber. Aber die Flüchtlinge werden in diesem Jahr auch in die Stadt am See kommen, bis zu 56 sind im Gespräch.

30.03.2015

Mehr als 4,5 Millionen Euro investiert die Markranstädter Bau- und Wohnungsverwaltungsgesellschaft (MBWV) städtische Tochterfirma in ihr größtes Einzelprojekt: Den denkmalgerechten Umbau des ehemaligen Kaiserlichen Postamtes in der Eisenbahnstraße nahe dem Bahnhof.

19.05.2015
Anzeige