Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Parkstraße wird Vorzeigeprojekt

Parkstraße wird Vorzeigeprojekt

Die ersten Mieter ziehen bald ein, bis Ende des Jahres sind alle 15 Wohnungen im Neubau Parkstraße 6 bezogen. Das Haus ist allerdings nur ein Baustein im Großprojekt Parkstraßen-Carree, das die Markranstädter Bau- und Wohnungsverwaltungsgesellschaft (MBWV) in Angriff genommen hat, um daraus bis Ende November ein Vorzeigeobjekt zu machen.

Markranstädt. „Noch vor einigen Jahren war das Parkstraßen-Carree quasi tot, zahlreiche Häuser standen leer und waren baufällig, die Innenhöfe vollkommen verwildert und bebaut“, beschreibt Frank Sparschuh, Geschäftsführer der MBWV, die Situation. Vor zehn Jahren hatte das Unternehmen angefangen, das Carree vollkommen neu zu gestalten. Es wurde zunächst Eigentümer der Gebäude, ließ viele davon allerdings abreißen und neu errichten. Vor allem die Häuser an der Eisenbahnstraße erfuhren umfangreiche Umbaumaßnahmen. „Die Gebäude dort sind eine sensible Sache“, sagt er. Wegen des Lärms seien die Wohnungen nur sehr schwer vermietbar gewesen. Deshalb wurden überall die Grundrisse verändert, die Häuser sozusagen in sich gedreht. Bäder und Küchen liegen nun zur Eisenbahn, die Wohnräume sind zum Innenhof ausgerichtet. Schallschutzfenster und separate Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung in den Zimmern zur Bahn sind weitere Neuerungen.

Derzeit ist in den Häusern Eisenbahnstraße 2 und 3 rund die Hälfte der Wohnungen bereits vermietet. Etwa 4,50 Euro kostet hier der Quadratmeter, die Wohnungen haben eine Fläche zwischen 35 und 130 Quadratmetern. Das ursprüngliche Gebäude in der Parkstraße mit der Hausnummer 6 ließ sich hingegen nicht mehr erhalten. Dort entstand ein Mehrfamilienhaus für 15  Parteien, das vollständig mit Erdwärme beheizt wird. Grund dafür: „Vermietung funktioniert mittlerweile sehr gut über die Betriebskostensenkung“, erklärt Sparschuh. Der Eigentümer, der in diese Technologie investiere, finde leichter Mieter für seine Wohnungen.

5,5 Millionen Euro hat die MBWV in die Sanierung des Carrees investiert. Davon konnte das Unternehmen etwa zwei Millionen Euro Eigenmittel aufbringen, den Rest steuerte die Stadt im Rahmen der Stadtsanierung bei.

Sowohl für die MBWV als auch für die Verwaltung nimmt das Gesamtprojekt eine bedeutende Rolle ein. „Es ist wegen seiner zentralen Lage natürlich interessant“, sagt Beate Lehmann, Erste Beigeordnete der Stadt. Sparschuh ergänzt, dass die Wohnungen, die nicht gekauft werden können, vorrangig von Familien nachgefragt würden, die bisher in Leipzig gewohnt haben. „Viele wollen raus aus der Großstadt, dennoch aber in Markranstädt in der Kernstadt bleiben.“ Immer wieder würden Interessenten nach Kindergarten- und Krippenplätzen in unmittelbarer Nähe fragen. Kinderfreundlich sei das Viertel ohnehin. In den Innenhöfen sind Spielplätze entstanden, es gibt zudem Wäscheplätze und Fahrradständer.

Das nächste Großprojekt, das die MBWV in den kommenden Jahren in Angriff nehmen will, ist das Eisenbahnstraßen-Carree an der Stadthalle. Auch dort müssen die Grundstücke neu geordnet, Innenhöfe entkernt, Häuser abgerissen und neu gebaut werden. Kostenpunkt: wieder rund fünf Millionen Euro. Allerdings gibt es keine Förderung mehr von der Stadt Markranstädt, weil das Stadtsanierungsprogramm ausläuft.

Julia Tonne

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markranstädt
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

19.10.2017 - 12:06 Uhr

Die Leipziger Polizei hat nach den Attacken auf Roter Stern Leipzig in Schildau unter anderem Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung aufgenommen.

mehr
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr