Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Pläne für Festwiese Lindennaundorf werden überarbeitet

Geänderte Nutzungen Pläne für Festwiese Lindennaundorf werden überarbeitet

An diesem Wochenende wird in Lindennaundorf auf der Festwiese Heimatfest gefeiert. Doch hinter den Kulissen hatte es in jüngster Zeit heftig gebrodelt um den Heimatverein und sein Vereinshaus. Beim Stadtrat am Donnerstagabend wurden nun die Weichen gestellt, die Fragen langfristig zu bereinigen.

Immer schön sportlich: Beim Heimatfest wird geschmettert. Die Festwiese soll nun neu beplant werden, weil einige Unstimmigkeiten bei der Nutzung aufgefallen sind.

Quelle: André Kempner

Markranstädt. An diesem Wochenende wird in Lindennaundorf auf der Festwiese Heimatfest gefeiert. Doch hinter den Kulissen hatte es in jüngster Zeit heftig gebrodelt um den Heimatverein und sein Vereinshaus. Beim Stadtrat am Donnerstagabend wurden nun die Weichen gestellt, die Fragen langfristig zu bereinigen.

Tatsächlich hatte die Stadt dem Verein in diesem Frühjahr untersagt, sein Haus wie in früheren Jahren auch weiterhin zu Familienfeiern, Hochzeiten oder anderen Festen an andere zu vermieten. Hintergrund waren Beschwerden von Anwohnern über andauernde Lärmbelästigungen gerade an den Wochenenden.

Das Areal der ehemaligen Lehmgrube Lindennaundorf habe immer eine Freizeiteinrichtung werden sollen, erinnerte Ortschef und CDU-Stadtrat Jens Schwertfeger. Der entsprechende Bebauungsplan 2006 sei allerdings an einigen Stellen durch spätere Planungen nicht so konsequent umgesetzt worden. Der Drehbereich der Windmühle stimme zum Beispiel nicht, eine Aufforstung sei etwas anders geworden, auch die Zufahrt zum Gelände – und eine Buswendeschleife werde wohl auch nicht mehr benötigt.

Dies könne in einem überarbeiteten Bebauungsplan geheilt werden, so Schwertfeger. Ebenso könne eine Nutzungsänderung des Vereinsheimes erfolgen. Das sei 2010 gebaut und auf Wunsch der Stadt „Info- und Ausstellungspavillon“ genannt worden, obwohl es ein kulturelles Zentrum des Ortes werden sollte, rief der Ortschef ins Gedächtnis. Die Räte votierten einstimmig für eine Überarbeitung des B-Planes. Auch Stadtchef Jens Spiske begrüßte den Vorgang.

Die Frankenheimer dürfen auch kundtun, ob sie für oder gegen eine Öffnung der Priesteblicher Straße sind. Die Bürger könnten vom 26. September bis 1. Oktober im Bürgerrathaus ihr Votum abgeben, darüberhinaus an dem Mittwoch in der Woche auch im Vereinsheim von 15 bis 20 Uhr, verkündete Spiske.

Von Jörg ter Vehn

Priesteblicher Straße Markranstädt 51.3323602 12.2363305
Priesteblicher Straße Markranstädt
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markranstädt
  • LVZ Automarkt

    Vom 8. bis 10. September 2016 lud die LVZ zum großen Automarkt in den Pösna Park bei Leipzig ein. Fotos und Infos dazu gibt es im Special. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig geht in die nächste Runde. Alle Infos finden Sie hier! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2016

    Sport frei!, heißt es auch 2016 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Belantis - Infos und Events
    Belantis - Infos und Events

    Belantis - das AbenteuerReich im Herzen Mitteldeutschlands. Hier gibt es Neuigkeiten und alle Infos zu den Events! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und weitere asisi-Projekte in Dresden, Berlin und anderen Städ... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr