Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Prinzessin erhält Gemälde und mehr aus Friedenszimmer zurück

Prinzessin erhält Gemälde und mehr aus Friedenszimmer zurück

Die Zukunft des geschichtsträchtigen Friedenszimmers im Altranstädter Schloss ist ungewiss. Denn Ende November diesen Jahres läuft die kostenlose Nutzung großer Teile des Inventars ab, das vom Landesamt zur Regelung offener Vermögensfragen kürzlich per Bescheid Christina Monika Prinzessin von Lobkowicz zugesprochen worden war.

Voriger Artikel
Jugendmanagerin: "Es ist noch genug Platz für weitere Projekte"
Nächster Artikel
Landesdirektion gibt kein Geld für Orgelsanierung

Wollen Kulturgut weiter in Markranstädt nutzen können: Jens Spiske, Gerhard Schmit, Hellmuth Matthes und Wolfgang Hainichen (von links) im historischen Friedenszimmer von Altranstädt.

Quelle: Andrße Kempner

Markranstädt. Vor gut 300 Jahren wurde hier Geschichte geschrieben (siehe Kasten). In einem kleinen Museum erinnert die Stadt Markranstädt an die damalige Zeit. Historische Porträts, Stuhl, Sessel und der barocke Tisch samt Tintenfass, an dem damals verhandelt worden war, zieren neben dem originalen Ofen das Ambiente, lassen die Atmosphäre nachempfinden.

Per Bescheid übertrug das Landesamt zur Regelung offener Vermögensfragen der Erbin des Hauses von Hohenthal, Christina Monika Prinzessin von Lobkowics, nun 16 Gegenstände aus dem Zimmer, darunter neun Bilder, den geschnitzten Barockstuhl und sogar das bleierne Tintenfass, wieder zurück. Ihre Familie war 1945 im Zuge der Bodenreform enteignet worden, Ihr Antrag auf Rückübertragung des Gutes scheiterte zwar, nicht aber der zu ihrem Eigentum an den Mobilien. Allerdings seien diese mit einem öffentlichen Nießbrauch belastet, so die Formulierung im Amtsdeutsch.

Laut Ausgleichsleistungsgesetz durfte die Stadt Markranstädt 20 Jahre unentgeltlich davon Gebrauch machen. In einer Besprechung diese Woche kamen Rathaus, Schloss-Förderverein und Ortschaftsrat darüber überein, die Gegenstände in der Schau halten zu wollen. Man werde auf die Prinzessin zugehen und mit ihr darüber reden, sagte Bürgermeister Jens Spiske. Das solle ganz entspannt und in Ruhe sein, so die Erste Beigeordnete Beate Lehmann. Hellmuth Matthes, der neue Fördervereins-Vorsitzende, verwies auf die langjährige gute Zusammenarbeit mit den von Hohenthals. Außerhalb des Kontextes seien ihre Gegenstände vermutlich nicht von großem Wert, so Heimatgeschichtler Thomas Grose. Derer von Hohenthal werde angemessen im Gut gedacht, sagte auch Wolfgang Hainichen, der Ausstellungen und mehr zur Familiengeschichte initiierte. Er erinnerte daran, dass der Förderverein drei der Ölbilder auf eigene Kosten sanieren ließ.

Wie die Gespräche ausgehen, ist unklar. Auch das Landesamt stellte aber fest, dass die Mobilien fester Bestandteil der Ausstellung sind.

 

 

Altranstädt als europäisches Machtzentrum

Markranstädt. In Polen ist Altran-städt noch heute bekannt. Schließlich rang 1707 bei der Altranstädter Konvention der schwedische König Karl XII. dem deutschen Kaiser Josef I. die Glaubensfreiheit für Schlesien ab. Die dortigen Protestanten erhielten 120 ihrer Kirchen zurück, sechs Gnadenkirchen entstanden.

Die Konvention entstand zu einer Zeit, als Schweden bedeutende europäische Macht war. Im Großen Nordischen Krieg besetzte der schwedische König Karl XII. 1706 Sachsen, richtete im Altranstädter Schloss für etwa ein Jahr sein Hauptquartier ein. Mit dem Altranstädter Frieden von 1706 verzichteten die Wettiner auf die polnische Krone. August II. von Sachsen unterzeichnete den Vertrag Anfang 1707, führte an der Seite Russlands weiter Krieg gegen Schweden, siegte 1709, widerrief dann seine Unterschrift unter dem Friedensvertrag. Die Geschichte würdigt das Papier dennoch. Es habe verhindert, dass die beiden damaligen Kriege, der Nordische und der Spanische Erbfolgekrieg, zusammenflossen, heißt es.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 01.02.2014
Jörg ter Vehn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markranstädt
Markranstädt in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 58,46 km²

Einwohner: 15.199 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 260 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04420

Ortsvorwahlen: 034205, 0341, 034444

Stadtverwaltung: Markt 1, 04420 Markranstädt

Ein Spaziergang durch die Region Markranstädt
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

14.12.2017 - 15:21 Uhr

Nachwuchsfußball auf Landesebene: Schenkenberg verlässt die Abstiegsplätze

mehr
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr