Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Rettungsschwimmer trainieren für den Ernstfall

Rettungsschwimmer trainieren für den Ernstfall

Action im Markranstädter Stadtbad am letzten Schultag: Es sind aber noch nicht die Schüler, die Abkühlung im frischen Nass suchen. Stattdessen trainierten dort Donnerstag und Freitag bis zu 18 Bundespolizisten im Wasser, die sonst Dienst auf dem Leipziger Hauptbahnhof tun.

Voriger Artikel
Neue Quesitzer Glocken begrüßt
Nächster Artikel
Bücherspaß am Beckenrand

Mit Tauchpuppe, Rettungsboje und -gurt: Jürgen Borkwardt, Ausbilder Karsten Dounz, Michaela Lustermann und Rene Friedrich (von links) von der Bundespolizeiinspektion Leipzig trainieren im Markranstädter Stadtbad die Hilfeleistung in Notsituationen.

Quelle: André Kempner

Markranstädt. Auf dem Programm stand das Kleiderschwimmen, bei dem die Beamten in einem speziellen Anzug Übungen ausführen. Als Hilfsmittel standen Rettungsbojen und -gurte zur Verfügung. Damit übten sie den Kopfschlepp- und den Achselschleppgriff von bewusstlosen Personen – auch mit dem Rettungsbrett, die es an Seen bei den Rettungswachen gebe, berichtete Polizeihauptmeister Karsten Dounz von der Bundespolizeiinspektion Leipzig. Dieses Hilfsmittel habe den Vorteil, dass man Personen in Not schneller erreiche und mit Wiederbelebungsmaßnahmen wie der Herz-Lungen-Massage bereits während des Transports beginnen könne, erläuterte der Polizeihauptmeister, der Ausbilder und Prüfer für Schwimmen und Retten ist. Zudem standen Tauchübungen an: 25 Meter mussten genauso bewältigt werden wie das dreimalige Heben eines fünf Kilo schweren Rings aus bis zu 3,80 Meter Tiefe.

Dass die zweitägige Fortbildung für die Rettungsschwimmer der Bundespolizei ausgerechnet im Markranstädter Bad stattfindet, liege daran, dass die Öffnungszeiten flexibel seien, sie bereits um 7.30 Uhr auf das Gelände können. Zudem arbeite man mit der Freiwilligen Feuerwehr gut zusammen, erklärte Dounz. Der Lehrgang diene der Fortbildung und dem Erhalt der Lizenz, erklärte er.

Die Rettungsschwimmerlizenz ist Teil der Ausbildung, müsse aber alle zwei Jahre erneuert werden, damit sie nicht verfällt, erläuterte Dounz. „Für Polizeibeamte ist diese wichtig, da sie häufig zeitnah an Unfallorten sind und dann ist es nicht schlecht, wenn man einen Rettungsschwimmer dabei hat“, sagte er weiter. Bis Delitzsch, Oschatz, Döhlen, Grimma und Borna reicht das Einsatzgebiet und dabei komme man auch an Flüssen und Seen vorbei. Allen Laien, die selbst nicht speziell ausgebildet sind, rät er in Gefahrensituationen, darauf zu achten, dass sie sich nicht selbst in Notsituationen bringen sowie die Stelle abzusichern und vor der eigenen Hilfe einen zentralen Notruf absetzen, damit andere Bescheid wissen. Auch die Sonneneinstrahlung sei nicht zu unterschätzen. „Einen Sonnenstich bekommt man schneller als gedacht“, so Dounz.

Kendra Reinhardt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markranstädt
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Von Redakteur Katja Reinhardt

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

14.10.2017 - 07:55 Uhr

Das Kreisoberligaspiel des SV Regis-Breitingen gegen den BC Hartha wird erst am Sonntag ausgetragen.

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr