Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markranstädt Richtkrone schwebt über neuer Tagesklinik
Region Markranstädt Richtkrone schwebt über neuer Tagesklinik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 10.12.2016
Die Richtkrone schwebt: Im Sommer soll die Tagesklinik des Sächsischen Krankenhauses Altscherbitz in der Markranstädter Hordisstraße eröffnet werden. Quelle: Jörg ter Vehn
Anzeige
Markranstädt

Nach genau sieben Monaten und 13 Tagen steht der Rohbau: An der Tagesklinik Markranstädt des Sächsischen Krankenhauses Altscherbitz ist Freitagvormittag der Richtkranz hochgezogen worden. Im Sommer nächsten Jahres soll der rund 4,1 Millionen Euro teure Neubau in der Hordisstraße bezogen werden. 20 Therapieplätze ständen dann zur Verfügung, so Chefärztin Dr. Barbara Richter. Auch eine psychiatrische Institutsambulanz werde es geben. Aktuell sei die Klinik in Mieträumen in zwei Etagen eines Haus in der Zwenkauer Straße untergebracht.

Vor Firmen- und Behördenvertretern sowie den Nachbarn dankte Petra Förster von der Niederlassung II des Staatsbetriebs Sächsisches Immobilien- und Baumanagement den Planern und ausführende Firmen. Sie sei froh, dass es wieder gelungen sei, mit mitteldeutschen Firmen zu bauen.

In der Tagesklinik sollen „unter gemeinde- und wirklichkeitsnahen Bedingungen intensive psychiatrische und psychotherapeutisch-psychosomatische Therapien miteinander kombiniert“ werden, so die Bauherren. Zwei Fachärzte und eine Psychotherapeutin sollen zum festen Stamm gehören, Spezialisten von Musik- über Sport- bis Ergotherapie nach Bedarf für die Patienten jeweilshinzukommen.

Von Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beim Streit um die so genannte Vernässungsfläche Gärnitz setzt die Stadt Markranstädt jetzt auf Konfrontation.

08.12.2016

Trotz allen politischen Streits um Kitabaukosten, Toiletten am See, Wasserstände in Gärnitz oder die Krankenstände im Rathaus: Die Vorweihnachtszeit ist in Markranstädt besonders kuschelig. Das liegt das dritte Jahr in Folge auch am lebendigen Adventskalender.

07.12.2016

Vorige Woche wurde der stadteinwärtige Blitzer an der Zwenkauer Straße (B 186) in Markranstädt abgebaut. Die Zukunft der stationären Geschwindigkeitsmessung für die andere Fahrtrichtung war da noch offen. Jetzt hat das Landratsamt auf Anfrage mitgeteilt, dass der stadtauswärtige Blitzer stehen bleibe.

06.12.2016
Anzeige