Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markranstädt Schandfleck kann weg
Region Markranstädt Schandfleck kann weg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:51 19.05.2015
Wird zum Firmensitz komplett umgebaut: Das Alte Kaufhaus verschwindet Quelle: André Kempner

"Somit steht der Beseitigung des Schandflecks Altes Kaufhaus nichts mehr im Weg", so der im November ins Amt gekommene Bürgermeister.

Wie berichtet, hatte es um das Grundstück fast sechs Jahre Streit gegeben. Die Handwerkerfamilie Geppert wollte das Areal aus der Insolvenzmasse erwerben, ihren Firmensitz von Grünau nach Markranstädt verlegen. Die frühere Bürgermeisterin Carina Radon (CDU) drängte jedoch bis zum Schluss auf eine Entwicklung nicht nur des "Filetstücks" an der Straße, sondern des gesamten Areals, das laut Sanierungskonzept einen Wochenmarkt mit Läden aufnehmen sollte.

Nach Radons Abwahl trieb die Erste Beigeordnete Beate Lehmann die festgefahrenen Gespräche, die in einem Plakat zur Bürgermeisterwahl gegen Radon ihren Höhepunkt fanden, wieder voran. Bei einem Vor-Ort-Termin im Juni 2013 einigten sich die Stadträte mit der Familie über das Vorgehen, der Beschluss folgte kurz darauf.

"Jetzt wird der Abriss öffentlich ausgeschrieben, danach dürfen wir hoffentlich loslegen", so gestern Kirsten Geppert. Die Familie habe gut die Hälfte der Fläche übernommen. Wie im vorigen Sommer berichtet, will die Stadt den Rest entwickeln. Spiske freudig: "Ein weiterer Schritt in Richtung Entwicklung der Leipziger Straße zur attraktiven Einkaufs- und Geschäftsstraße ist damit getan."

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 28.01.2014
Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_30071]Markranstädt. Modellbauverrückte Jungs vom Racing-Center Leipzig, wie sie sich selbst nennen, haben in der Markranstädter Trainingshalle eine Driftstrecke aufgebaut.

19.05.2015

Den ersten Neujahrsempfang von Markranstädts Bürgermeister Jens Spiske (Freie Wähler Markranstädt) ließen sich am Sonnabend weder Stadtratsmitglieder und Stadtverwaltung noch Vereine, Unternehmer und Einwohner entgehen.

19.05.2015

Sehr wirtschaftlich gedacht haben gestern die Wirtschaftsjunioren des Leipziger Landes. Sie legten gleich zwei Übergabe-Termine auf einen Tag. So ehrten Sie am Mittag in Markranstädt zwei Schüler der 9fm des Gymnasiums.

19.05.2015
Anzeige