Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markranstädt Schaukel fürs Stadtbad
Region Markranstädt Schaukel fürs Stadtbad
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:01 23.06.2011
Ein schönes Schwimmbecken bietet das Stadtbad Markranstädt, doch was fehlt, sind Spielgeräte außerhalb des Wassers. Quelle: André Kempner
Anzeige
Markranstädt

Gleich drei Vereine bewerben sich darum mit je einem Projekt, die Bürger können ihren Favoriten beim Kinderfest wählen.

Kletterstangen, Reck, Schaukel und Spielplatz verteilt rund um die Wasserflächen. So sah das Stadtbad in Markranstädt mal aus, erinnert sich Franz Haenel vom Kinderfestverein. „Doch damit war schon zu DDR-Zeiten Schluss, weil diese Dinge wenig gepflegt wurden“, berichtet er.

Heute können die Markranstädter Kinder nur davon träumen. Zwar steht ihnen mit dem Stadtbad im Sommer ein Freibad zur Verfügung, doch die Spielmöglichkeiten außerhalb des Wassers sind beschränkt. Außer einer Liegewiese und einem Volleyballplatz finden sie dort nicht viel. „Das ist vor allem für die jüngeren Kinder schade“, sagt Haenel.

Das soll sich nach den Plänen des Kinderfestvereins hoffentlich bald ändern. Dieser will, sollte er von den Bürgern gewählt werden und die Stadt beim Wettbewerb auf einen der vorderen Plätze kommen, Spielgeräte für das Bad anschaffen. Auf die Idee etwas für das Stadtbad zu tun, kamen die Vereinsmitglieder, weil die Einrichtung in diesem Jahr ihr 85-jähriges Bestehen feiert.

„Ursprünglich haben wir an eine Wasserrutsche gedacht, aber da ist man schnell mit 35 000 Euro dabei und das ist eindeutig zu viel Geld, um es über den Städtewettbewerb und den Verein aufzubringen“, sagt Haenel. So sollen lieber kleinere Brötchen gebacken werden: eine Schaukel, andere Spielgeräte, zusätzlich einige Bälle, so etwas stellen sich die Mitglieder derzeit vor. „Wir haben noch keinen genauen Plan. Das machen wir dann von der erreichten Summe abhängig“, sagt Haenel.

Kräftig in die Pedalen zu treten, könnte sich für die Markranstädter aber dennoch lohnen. Denn Enviam vergibt für jeden auf dem Rad zurückgelegten Kilometer vier Euro. Und die erfahrene Summe soll nach dem Willen der zur Auswahl stehenden Verein auf jeden Fall zumindest in eines der Projekte investiert werden.

Kerstin Leppich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gleich zwei Städte aus unserer Region nehmen in diesem Sommer das erste Mal am Städtewettbewerb, der gemeinsam von Enviam und Mitgas ausgerichtet wird, teil. Zwenkau und Markranstädt werden um bis zu 12  000 Euro Preisgeld kämpfen.

21.06.2011

Das Schloss Altranstädt ist begehrt wie nie zuvor. Immer mehr Brautpaare wollen sich dort das Ja-Wort geben und den schönsten Tag im Leben feiern.Bisher konnte der Förderverein Schloss Altranstädt die Wünsche der Paare erfüllen und die Feiern teilweise mit ausrichten.

17.06.2011

Es begann mit 18 Mitarbeitern und einem Kaufpreis von 300  000 Deutschen Mark. Heute steht die Dr. Födisch AG in Markranstädt in Deutschland im Bereich der Umweltmesstechnik an dritter Stelle gleich hinter Siemens.

30.05.2011
Anzeige