Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markranstädt Schmähanrufe wegen unseriöser SMS
Region Markranstädt Schmähanrufe wegen unseriöser SMS
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:46 19.05.2015
Anzeige
Markranstädt

"Ich habe etliche Anrufe bekommen und verwahre mich gegen die Belästigung", erzählte etwa Landwirt Frank Schalle aus Altranstädt und betonte: "Ich war es nicht!" Gleiches trifft auf Erdbeer- und Spargel-Bauer Ingolf Tautz aus Frankenheim zu, der von bösen Anrufen erzählte, aber nichts getan hatte. Tautz: "Dafür habe ich gar keine Zeit."

Christian Ebel-Geißler vom Verein "Bündnis 2012", der von dieser besagten SMS berichtet hatte, war erschüttert. "Ich habe selber böse Anrufe erhalten, teils mit drohendem Charakter", sagte er. Ihm sei es bei der Darstellung nicht darum gegangen, einen Berufszweig oder eine Privatperson an den Pranger zu stellen, sondern das inzwischen herrschende Klima im Ort darzustellen und zu kritisieren.

Mit der Markranstädter Stimmung behielt er offensichtlich recht. Diese ist heute auch Thema bei Pfarrer Michael Zemmrich. Aus Sorge um die "zerbrochene Gemeinschaft" in der Stadt lädt er die Ortspolitiker zum Gespräch an einen Runden Tisch. Unklar blieb gestern, ob auch alle seiner Einladung folgen und zum Gespräch finden.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 28.02.2013

Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Anfechter der Bürgermeisterwahl von Markranstädt wehren sich gegen ihre Diskreditierung im Ort, wollen stattdessen mit dem neuen Verein "Bündnis 2012" die Gräben im Ort zuschütten helfen.

19.05.2015

Um den Zweckverband Erholungsgebiet Kulkwitzer See ist neuer Streit entbrannt. Markranstädt droht dadurch ein Millionenschaden. Ausgangspunkt ist eine Sitzung bei der Landesdirektion Leipzig zur Zukunft des Verbandes, den Markranstädt auflösen, Leipzig aber beibehalten will.

19.05.2015

Die Stadtbibliothek in Markranstädt ist um eine Errungenschaft größer geworden: Das neue Lesecafé ist inzwischen komplett fertig, soll als gemütlicher Treff und für Veranstaltungen dienen, aber auch Anreiz für die benachbarten Schüler von Gymnasium und Mittelschule sein, wieder mal in andere als Schulbücher zu schauen.

19.05.2015
Anzeige